#1 23.11.2018 22:42:20

Phoen7x
Mitglied

ModemManager stört Login

Hallo zusammen,
ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

Vor einiger Zeit bin ich mit meiner Installation von einer HDD auf eine SSD umgezogen gemäß folgender Anleitung.
Fast alles lief daraufhin wie gehabt.

Lediglich der Modemmanager haut mir andauernd in das Loginfenster rein:
"host login:"

statt dass nun sddm startet, schreibt der Modemmanager folgenden Fehler in das Loginfeld und unterbindet damit den start:

host login: ModemManager1818: <info> Couldn't check support for device '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:19.0': not supportet by any plugin
nm-dispatcher: req:3 'up' [enp0s25]: new request (1 scripts)
nm-dispatcher: start running ordered skripts...
nm-dispatcher: req:4 'connectivity-change' : new request (1 skripts)
nm-dispatcher: req:4 'connectivity-change' : start running ordered sktipts...

Es handelt sich bei dem Gerät um einen Desktop-Rechner mit KDE Plasma 5, daher benötige ich den ModemManager nicht, kann ihn aber auch nicht ohne Weiteres entfernen.
Es scheint als handele es sich bei dem device um die Onbord-Netzwerkkarte.

Vielen Dank schonmal.

Offline

#2 24.11.2018 10:17:08

Greg
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Ich weiß zwar nicht, warum bei Hdd Betrieb alles funktioniert hat und jetzt bei SSD nicht.

Brauchst du den Modemmanger überhaupt?
Laut Arch:
https://www.archlinux.de/packages?search=modemmanager
gibt es einige Pakete mit modemmanger.
Du könntest diese mal deinstallieren, in der Hoffnung das Plasma das Zeug nicht mitgezogen hat.
Oder ob man diese wenigstens deaktivieren kann.

Offline

#3 24.11.2018 18:15:38

TBone
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Warum denkst du, der Modemmanager unterbindet den Start von sddm? Nur weil da diese Logausgaben stehen und sddm nicht startet?
Zeig doch mal die Logausgabe von sddm.

Offline

#4 25.11.2018 20:50:53

Phoen7x
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Vielen Dank für eure Antworten. smile

Brauchst du den Modemmanger überhaupt?

Nein, jedoch lässt er sich nicht deinstallieren ohne dass auch Plasma nicht mehr funktioniert. plasma-nm hat ihn als Abhängigkeit. Zumindest sagt er das wenn ihn mit pacman -R entfernen will.

Warum denkst du, der Modemmanager unterbindet den Start von sddm?

Entschuldige, das hatte ich ganz vergessen zu schreiben. Wenn ich Enter drücke erscheint ein neues login: sobald ich ein paar zufällige Buchstaben tippe startet auch sddm in den Plasma-Loginscreen.

Wie gesagt, baue ich die alte HDD wieder ein läuft alles reibungslos. :?

Offline

#5 25.11.2018 22:02:23

Oajahz1a
Gast

Re: ModemManager stört Login

Schau dir mal mit "pactree -r modemmanager" den Abhängigkeitsbaum an. Sobald es weitere Abhängigkeiten gibt, reicht ein einfaches "pacman -R" nicht mehr, da muss man mit der weiteren Option "s" auch die abhängigen Pakete entfernen.
plasma-nm gehört zum NetworkManager, ich verbinde mich mit netctl und brauche den NetworkManager nicht, und in der Folge auch nicht den modemmanager.

Wenn dich pactree nicht weiter bringt, versuche die De-Installation mit der Option "-Rs", dann siehst du was de-installiert würde, an der Stelle kannst du noch abbrechen.

#6 25.11.2018 22:08:27

Phoen7x
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Und es gibt keine Möglichkeit dieses störende Device einfach aus einer config im Modemmanager zu entfernen?

netctl kommt nicht in Frage da ausschließlich für systemd, schade. sad

Beitrag geändert von Phoen7x (25.11.2018 22:09:44)

Offline

#7 25.11.2018 22:27:08

Greg
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Phoen7x schrieb:

Nein, jedoch lässt er sich nicht deinstallieren ohne dass auch Plasma nicht mehr funktioniert. plasma-nm hat ihn als Abhängigkeit. Zumindest sagt er das wenn ihn mit pacman -R entfernen will...

Dann mach doch plasma-nm auch weg. Ins Netz kommst du auch mit netctl oder ähnlichem rein. plasma-meta sollte sich auch entfernen lassen, da es nur ein meta Paket ist. Ist nur interessant für die Installation.

Offline

#8 26.11.2018 19:36:48

Phoen7x
Mitglied

Re: ModemManager stört Login

Wie gesagt plasma-nm entfernen ist keine Option und netctl auch nicht, da ein systemd Dienst.
Wie kann ich denn genauer prüfen was die Ursache ist, wieso er auf einmal dieses Gerät nicht erkennt und warum ihm das so wichtig ist und er es nicht einfach ignoriert.
Kann man den modemmanager in irgendeiner Weise konfigurieren?

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums