#126 13.10.2017 10:15:42

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Guten morgen :-)
Ich  habe angenommen, dass ich, wenn ich unter dem single parameter boote und dann das root PW eingeben im Netz bin (Lankabel war angesteckt), weil ich, wenn ich den Bootprozess mit den Pfeiltasten anhalte und da in die Command Line gehe, auch im Netz bin.... Habe ich da falsch gedacht?

Offline

#127 13.10.2017 10:58:33

brikler
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Tilrun schrieb:

auch im Netz bin.... Habe ich da falsch gedacht?

vielleicht, du kannst das ganz leicht abfragen:

systemctl status networkmanager.service

also, ich geh davon aus, daß den networkmanager benuzt.
wenn er läuft, dann bist du online und kannst mit pacman auf die repos zugreifen, aber surfen kannst du nicht.

ein tip: wenn deine kiste wieder läuft, dann leg dir einen usb stick mit einem live system zu.
wenn das live system auch noch eine GUI hat, machts das "einfacher" oder besser gesagt komfortabler.
live system weil, du dann mit systemd-nspawn direkt mit deinem arch vom live system arbeiten kannst.

Offline

#128 13.10.2017 11:08:38

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

brikler schrieb:
systemctl status networkmanager.service

also, ich geh davon aus, daß den networkmanager benuzt.
wenn er läuft, dann bist du online und kannst mit pacman auf die repos zugreifen, aber surfen kannst du nicht.

Da kommt bei mir raus:
Unit networkmanager.service could not bei found

D.h. ich hab den nicht, oder?

Offline

#129 13.10.2017 11:11:47

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Noch ein besserer Test ob du im Netz bist:
ping -c3 www.archlinux.de
Da wird dann das angezeigt wenn du im Netz bist:

# ping -c3 www.archlinux.de
PING www.archlinux.de (138.201.131.154) 56(84) bytes of data.
64 bytes from allison.archlinux.de (138.201.131.154): icmp_seq=1 ttl=58 time=10.0 ms
64 bytes from allison.archlinux.de (138.201.131.154): icmp_seq=2 ttl=58 time=9.89 ms
64 bytes from allison.archlinux.de (138.201.131.154): icmp_seq=3 ttl=58 time=9.86 ms
--- www.archlinux.de ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2003ms
rtt min/avg/max/mdev = 9.868/9.948/10.088/0.151 ms

fehlt die Verbindung steht da was von 100% packet loss. Oder

# ping -c3 www.archlinux.de
ping: www.archlinux.de: Der Name oder der Dienst ist nicht bekannt

Wenn du mit dem Isoimage bootest, dann wird eine Lanverbindung automatisch aufgebaut

Eine Netzwerverbindung baust du so auf:
ip link

# ip link
1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether d8:50:e6:bf:b7:91 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff

Das Ding mit link/ether ist die Lan Netzwerkkarte.
Die heißt bei mir eth0. Wird bei dir anders heißen.
Dann ein:

# dhcpcd eth0
DUID 00:01:00:01:1c:c8:a6:76:00:22:15:10:4e:1f
eth0: IAID e6:bf:b7:91
eth0: soliciting an IPv6 router
eth0: soliciting a DHCP lease
eth0: offered 134.94.129.51 from 134.94.105.40
eth0: ignoring offer of 134.94.129.51 from 134.94.105.50
eth0: probing address 134.94.129.51/23
eth0: leased 134.94.129.51 for 604800 seconds
eth0: adding route to 134.94.128.0/23
eth0: adding default route via 134.94.128.1
forked to background, child pid 1523

baut die Verbindung auf.

Beitrag geändert von Greg (13.10.2017 11:15:10)

Offline

#130 13.10.2017 11:15:44

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Gut, das klärt es, bekomme die untere Ausgabe.
Was bedeutet, dass ich die ganze Zeit nicht im Netz war, und ihr euch umsonst Gedanken gemacht habt...
>.<
Tut mir leid.

Offline

#131 13.10.2017 11:18:47

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Eine Frage noch, bevor ich über das iso-image boote und alles in chroot mache.
Xorg-xdm funktioniert dann auch mit KDE Plasma?

Beitrag geändert von Tilrun (13.10.2017 11:23:05)

Offline

#132 13.10.2017 11:21:08

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

..und ich sech noch, Mit Netz..
Mach dir eine Datei von mir aus letzten_befehle.txt
Darin schreibst du sämtliche Befehle auf die du gemacht hast mit kurzen Erklärungen.
So hast du ein Nachschlagewerk für später.
Sowas kann man sich alles garnicht merken.
Wenn du in der Konsole bist, so kannst du die letzten Befehle mit den Cusortasten rauf runter nacheinander anzeigen lassen.

Offline

#133 13.10.2017 11:27:18

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

Eine Netzwerverbindung baust du so auf:
ip link

# ip link
1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether d8:50:e6:bf:b7:91 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff

Das Ding mit link/ether ist die Lan Netzwerkkarte.
Die heißt bei mir eth0. Wird bei dir anders heißen.
Dann ein:

# dhcpcd eth0
DUID 00:01:00:01:1c:c8:a6:76:00:22:15:10:4e:1f
eth0: IAID e6:bf:b7:91
eth0: soliciting an IPv6 router
eth0: soliciting a DHCP lease
eth0: offered 134.94.129.51 from 134.94.105.40
eth0: ignoring offer of 134.94.129.51 from 134.94.105.50
eth0: probing address 134.94.129.51/23
eth0: leased 134.94.129.51 for 604800 seconds
eth0: adding route to 134.94.128.0/23
eth0: adding default route via 134.94.128.1
forked to background, child pid 1523

baut die Verbindung auf.

Ich erinnere mich, das hab ich in chroot auch so gemacht, vorgestern. D.h. das könnte ich im single Modus, nachdem ich das rootpw eingegeben habe eh auch?

Offline

#134 13.10.2017 11:37:31

brikler
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

..und ich sech noch, Mit Netz..
Mach dir eine Datei von mir aus letzten_befehle.txt
Darin schreibst du sämtliche Befehle auf die du gemacht hast mit kurzen Erklärungen.
So hast du ein Nachschlagewerk für später.
Sowas kann man sich alles garnicht merken.
Wenn du in der Konsole bist, so kannst du die letzten Befehle mit den Cusortasten rauf runter nacheinander anzeigen lassen.

man könnt auch ein script draus machen, wenn des gleiche problem immer wieder auftaucht wink

Offline

#135 13.10.2017 11:48:44

GerBra(offline)
Gast

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Wäre es nicht mal Zeit für eine Art Bestandsaufnahme, wo ihr zum Eingangsproblem hin eigentlich steht?

Warum bootet Tilrun in den "Single-User-Modus" (nur root passwort ist für mich S/Emercency-Modus, die meisten Dienste werden da nicht gestartet)?
Ist das gewollt oder (noch) Folge eines "Fehlers" daß sie da landet?

Ihr (Greg,Schard) habt doch jetzt eigentlich den grafischen Login (target) abgeschaltet, das System müßte doch fehlerfrei in den normalen Multi-User.target booten (d.h. Konsolen-Login von root und Usern). Wenn es das nicht täte wäre es doch verfrüht einen weiteren X-Login-Manager anzugehen.
Vielleicht ab hier einfach nochmal abfragen:
Kernelversion?
komplette dmesg-Ausgabe?
lspci und lscpu Ausgabe?
würde ein Systemupdate evtl. vorhandene Fehler beseitigen (von kernel+sddm+systemd gibt es neuere Pakete)

Was war eigentlich das Ausgangsproblem? Ich habe es nicht ganz verstanden ;-)
Da ich mich nicht auch noch einmischen will, über diesen Post hinaus, wird das mein einziger Beitrag. Aber ich habe das Gefühl, nach über 120 Postings "verrennt" ihr Euch evtl. ein wenig...

#136 13.10.2017 11:52:47

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

Um nc (netcat) benutzen zu können mußt du ein Paket installieren. Natürlich vorausgesetzt dein Netz ist verbunden.
pacman -S gnu-netcat
Dann kannst du noch versuchen pacman -S xorg-xdm zu installieren.

Beides erledigt :-)

cat /etc/pacman.conf | nc termbin.com 9999

Kann ich jetzt ja machen, oder?
Und xorg-xdm muss ich auch noch enablen.

Was habe ich gelernt: nicht automatisch annehmen, man sei im Netz, auch wenn das LAN Kabel steckt... >.< Sorry noch Mal. Das hätte weniger kompliziert gehen können.

Offline

#137 13.10.2017 11:53:02

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Tilrun schrieb:

...Ich erinnere mich, das hab ich in chroot auch so gemacht, vorgestern. D.h. das könnte ich im single Modus, nachdem ich das rootpw eingegeben habe eh auch?

Genau.
Jetzt mußt du noch die Daten nachliefern die auch Schard haben will. Danach kannst du ja mal versuchen ein Paket zu installieren (gnu-netcap). Mach vielleicht noch pacman -Sy um die Datenbank zu aktualisieren. Kein pacman -Syu da sonst der kernel wieder aktualisiert wird. Der ja scheinbar noch Probleme macht.

Offline

#138 13.10.2017 12:03:38

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

@schard (und auch Greg, wenn du schauen magst) hier ist der gewünschte Link! Juhu! Langsam aber doch gibt es Resultate....http://termin.com/vlq6

Offline

#139 13.10.2017 12:08:27

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Ich hab auch noch ein Pacman -Sy gemacht, da updated aber nix. Schaut gerade so aus:

https://www.imageshack.us/i/pnhwjPs6j

Offline

#140 13.10.2017 12:11:54

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

GerBra(offline) schrieb:

Vielleicht ab hier einfach nochmal abfragen:
Kernelversion?
komplette dmesg-Ausgabe?
lspci und lscpu Ausgabe?.

Soll ich das auch machen?
Oder ist das in dem link, den Schard wollte eh auch angezeigt?

Beitrag geändert von Tilrun (13.10.2017 12:12:29)

Offline

#141 13.10.2017 12:19:38

GerBra(offline)
Gast

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Warum sind bei dir eigentlich die Testing-Repositorien aktiv? Ich habe nicht den Eindruck, daß Du weißt was du da tust...
Sind die schon die ganze Zeit aktiv?

#142 13.10.2017 12:26:00

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

GerBra(offline) schrieb:

Warum sind bei dir eigentlich die Testing-Repositorien aktiv? Ich habe nicht den Eindruck, daß Du weißt was du da tust...
Sind die schon die ganze Zeit aktiv?

Ich weiß garantiert nicht, was ich da tue. Was sind Testing Repositorien? Ist das die Sache, wo Pakete ausgetestet werden für erfahrene User, die dann an die Community Feedback geben?
Weil das macht derjenige, der mir Arch installiert hat...
Bloß bei mir bringt das nix, weil ich mich dafür viel zu wenig auskenne...

Edit: also nein, ich wusste nicht, dass die bei mir aktiviert sind. Ich dachte eigentlich, die wären deaktiviert (er hätte sie mir deaktiviert). Blöde Frage: von selber( also durch ein Update,) können diese testing repositories aber nicht aktiviert werden, oder?

Beitrag geändert von Tilrun (13.10.2017 12:32:50)

Offline

#143 13.10.2017 12:33:57

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Aua, aua, aua
was ist denn da:

[testing]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[core]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[extra]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[community-testing]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[community]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

# If you want to run 32 bit applications on your x86_64 system,
# enable the multilib repositories as required here.

[multilib-testing]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[multilib]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

Mach mal ein nano /etc/pacman.conf
und ändere wie folgt:

#[testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[core]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[extra]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

#[community-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[community]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

# If you want to run 32 bit applications on your x86_64 system,
# enable the multilib repositories as required here.

#[multilib-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[multilib]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

Kein Wunder, dass da was klemmt.

Und dann nochmal ein pacman -Sy durchführen.
Durch ein update werden die nicht aktiviert.

Beitrag geändert von Greg (13.10.2017 12:44:45)

Offline

#144 13.10.2017 12:41:13

GerBra(offline)
Gast

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

@Greg (Post #143):
Es wäre sicher auch nützlich zu wissen, welche Pakete aus Testing aktuell auf dem System sind. Neben ggf. anderen Statusabfragen.

Ich mische mich wirklich nicht weiter ein, nur:
der nc-Paste nach termin.com liefert bei mir nur eine 404-Seite. Besser evtl. ein Tool wie wgetpaste installieren lassen und alles (dmesg, cmdline, uname, pacman -Q-Abfragen usw. damit posten lassen, wenn Tilrun in dem Modus Netzwerk hat.)

#145 13.10.2017 12:56:47

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

Mach mal ein nano /etc/pacman.conf

Hab ich, das schaut dann so aus https://www.imageshack.us/i/pmcCOqisj

Soll, ich dann das, was du angegeben hast einfach eingeben? Ich bin grad etwas verwirrt und weiß nicht wo ich hin muss.

Greg schrieb:

und ändere wie folgt:

#[testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[core]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[extra]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

#[community-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[community]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

# If you want to run 32 bit applications on your x86_64 system,
# enable the multilib repositories as required here.

#[multilib-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[multilib]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

Beitrag geändert von Tilrun (13.10.2017 13:05:55)

Offline

#146 13.10.2017 13:00:36

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

GerBra(offline) schrieb:

Es wäre sicher auch nützlich zu wissen, welche Pakete aus Testing aktuell auf dem System sind. Neben ggf. anderen Statusabfragen.

Ich mische mich wirklich nicht weiter ein, nur:
der nc-Paste nach termin.com liefert bei mir nur eine 404-Seite. Besser evtl. ein Tool wie wgetpaste installieren lassen und alles (dmesg, cmdline, uname, pacman -Q-Abfragen usw. damit posten lassen, wenn Tilrun in dem Modus Netzwerk hat.)

Komisch, ich hatte es eben noch gehabt. Siehe Post vorher.
Eine einfache Methode um festzustellen welche Pakete neuer sind, wäre ein pacman -Syu Installation NICHT fortsetzen N . In der Hoffnung, dass es nicht zu viele sind.

Offline

#147 13.10.2017 13:04:44

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Tilrun schrieb:

...Soll, ich dann das, was du angegeben hast einfach eingeben? Ich bin grad etwas verwirrt.
und ändere wie folgt:

#[testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[core]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[extra]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

#[community-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[community]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

# If you want to run 32 bit applications on your x86_64 system,
# enable the multilib repositories as required here.

#[multilib-testing]
#Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

[multilib]
Include = /etc/pacman.d/mirrorlist

...

Nur die entsprechenden Zeilen ändern wo was von testing steht ein # vorsetzen.

Offline

#148 13.10.2017 13:11:59

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

Nur die entsprechenden Zeilen ändern wo was von testing steht ein # vorsetzen.

Ok, ich bin doof.
Wenn ich mit den Pfeiltasten nach unten gehen, dann sehen ichs auch...*facepalm*
Und dann kann ich das natürlich machen....

Dann sollte ich vermutlich speichern. Da steht bei mir wieder zum speichern ^O. Soll ich statt dessen dann STRG O machen?

Offline

#149 13.10.2017 13:14:33

Greg
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Wenn du die Datei ändern sollst, dann wäre es gut wenn die danach gespeichert ist. Sonst hast du ja keine Änderung mehr.
Ist eigentlich logisch oder?  strg X J

Beitrag geändert von Greg (13.10.2017 13:15:42)

Offline

#150 13.10.2017 13:20:13

Tilrun
Mitglied

Re: [Gelöst] Bootprobleme (sddm)

Greg schrieb:

Wenn du die Datei ändern sollst, dann wäre es gut wenn die danach gespeichert ist. Sonst hast du ja keine Änderung mehr.
Ist eigentlich logisch oder?  strg X J

Ok, ich hab mit STRG O gespeichert, dann steht da  hell unterlegt:

Dateiname zum Speichern: /etc/pacman.conf

darf ich da jetzt Enter drücken? Ich will da echt nichts falsch machen, darum frag ich lieber nochmal.

Beitrag geändert von Tilrun (13.10.2017 13:26:31)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums