Du bist nicht angemeldet.

#1 01.11.2016 19:25:28

stefanhusmann
Moderator

Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Die Aktualisierung des Schriftpakete ttf-dejavu bekommt pacman nicht ohne manuellen Eingriff hin. Der Grund daür ist, dass die Art und Weise, wie die Konfiguration in fontconfig geschieht, geändert wurde. Näheres über das Wie und Warum finden Interessierte im Bugreport.

Es wird jetzt ausnahmsweise einmal empfohlen, die force-Option zu benutzen, die ja ansonsten verpönt ist, aber bitte nur für ttf-dejavu:

pacman -S --force ttf-dejavu

Offline

#2 02.11.2016 14:14:11

Edward d'Eath
Mitglied

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

stefanhusmann schrieb:

Es wird jetzt ausnahmsweise einmal empfohlen, die force-Option zu benutzen, die ja ansonsten verpönt ist, aber bitte nur für ttf-dejavu:

Hallo zusammen,

ohne die "force"-Option zu nutzen hat es bei mir gereicht, das alte Paket ttf-dejavu mitsamt der abhängigen Pakte zu deinstallieren. Das betraf bei mir nur das Paket inkscape. Nach dem deinstallieren der beiden Pakete habe ich zuerst ttf-dejavu und dann inkscape neu installiert. Gibt es Einwände zu meinem Vorgehen (ausser das es umständlicher ist)?

Grüße und so,

Edward

Offline

#3 02.11.2016 14:51:15

stefanhusmann
Moderator

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Keine Einwände. So geht es natürlich auch. Es wäre allerdings sehr viel umständlicher gewesen, wenn nicht nur ein weiteres Paket, sondern vielleicht deren 10, davon 9 aus dem AUR, davon 8 nicht mehr auf der Platte (yaourt) und daher neu zu bauen, betroffen gewesen wären.

Offline

#4 02.11.2016 14:59:25

Schard-nologin
Gast

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Die --force Option hatte ich derartig ausgeblendet, dass ich auf den ersten beiden Systemen die entsprechenden Dateien per rm manuell gelöscht hatte. wink
@Edward Deine Vorgehensweise ist womöglich die umständlichste, insbesondere wenn man viele Abhängigkeiten des Pakets installiert hat,  jedoch vielleicht die "sauberste".

#5 04.11.2016 23:29:05

Laser87
Mitglied

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Moin!


Hatte dasselbe Problem auch mit foomatic-db.


Gruß
Laser

Offline

#6 05.11.2016 11:06:03

niemand
Mitglied

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Das sollte™ eigentlich nicht sein. Bei dejavu-ttf war’s angekündigt und lag am Paket selbst; bei anderen Paketen würde ich hingegen davon ausgehen, dass ein lokales Problem vorliegt, und dem ggf. auf den Grund gehen. Allerdings ist’s mir auch schon einige Male passiert, dass pacman vergessen zu haben schien, Dateien selbst geschrieben zu haben.

Offline

#7 05.11.2016 12:30:38

16arch
Gast

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Bei Dateikonflikten lösche ich die entsprechenden Dateien einfach immer. Denn die werden kurz darauf ja eh wieder von einem Paket installiert. :3

#8 05.11.2016 15:57:43

Jesco
Gast

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Ich habe einfach die Dateien, die mir als schon installiert Angezeigt wurden ( Fehlermeldung) gelöscht.
Und dann habe ich das update noch mal gefahren und so habe ich die neue
" ttf-dejavu " 2.37 installieren können. ;-)

Und die gelöschten Dateien wurden neu installiert!

#9 05.11.2016 16:22:37

stefanhusmann
Moderator

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Ja, das geht auch. Letztlich macht die force-Option aber etwas Ähnliches: es überschreibt die Dateien.

Offline

#10 05.11.2016 16:40:11

Jesco
Gast

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Es war für mich die einfachste und schnellste Lösung es zu beheben!

Jesco

#11 08.11.2016 17:50:24

Dedik
Mitglied

Re: Aktualisierung der Schrift ttf-dejavu erfordert manuelles Eingreifen

Vielen Dank Euch allen!
Dies ist ein super Forum. Hier lernt man was, ob man will oder nicht.

Dedik

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums