Du bist nicht angemeldet.

#1 21.02.2016 06:42:30

TBFreaq
Mitglied

Terratec Aureon 7.1 PCIe (CM8888)

Hallo!

Ich habe mich vor ein paar Tagen dazu entschlossen, Archlinux auf meinem PC neben Windows zu installieren. Alles hat ganz gut geklappt, aber leider bringt mich die Soundkarte zum Verzweifeln.

Andere Threads habe ich bereits durchgelesen und musste leider feststellen, dass die Soundkarte wohl nicht 100%ig mit Linux kompatibel ist. Da ich jedoch ein bisschen freie Zeit hatte, habe ich ein bisschen an den Einstellungen herumgespielt (Ja herumgespielt, da ich mich mit Linux noch nicht allzu gut auskenne).

Und siehe da ich habe tatsächlich einen funktionierenden Ton, welcher auch eine sehr gute Qualität hat (ähnlich zum Windows Sound). Nur sehr kurze Sounds (hauptsächlich Systemsounds) werden nicht richtig wiedergegeben. YouTube Videos/Musik wird fehlerfrei wiedergegeben solange man es abspielt. Wenn die wiedergabe allerdings pausiert wird und kein anderer Sound spielt, so hört man noch ca. 3-4 Sekunden einen "Nachhall" des abgespielten Sounds, jedoch in einer sehr schlechten Qualität. Könnte man das irgendwie beheben?

Zusätzliche Infos:
- Oberfläche: KDE
- Bootmanager: syslinux/Windows Boot Manager (beide im EFI-Modus)
- Einstellungen per Alsamixer (alles auf max): funktioniert; Einstellungen über den Manager von KDE: keine Wiedergabe von Sounds
- Installation von Archlinux mit Hilfe von https://github.com/helmuthdu/aui

System:
- CPU: i7-6700K (nicht übertaktet)
- RAM: 16GB DDR-4 (Crucial Ballistix Sport)
- Mainboard: ASUS Pro Gaming Z170 (HD-Audio dekativiert)
- GPU: NVIDIA GTX980
- Festplatten: 128GB SSD (GPT, System), 2TB HDD (MBR, Programme, Windows only), 1,5TB HDD (MBR, Benutzerdaten, 128GB Linux (/home), Rest Windows)

MfG, Yannick

P.S.: Falls noch zusätzliche Infos benötigt werden, dann einfach bescheid sagen.

Offline

#2 01.02.2017 20:26:26

N3O_G
Gast

Re: Terratec Aureon 7.1 PCIe (CM8888)

Geht nicht, da der Soundchip von ALSA nicht unterstützt wird.

Fußzeile des Forums