Du bist nicht angemeldet.

#51 04.06.2013 11:01:16

-*#§
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Dies ist die beschissenste Anleitung aller Zeiten. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass ich mich eine Viertelstunde durch diese Chaos durchlese und am Ende immer noch nicht weiß was abgeht?

#52 04.06.2013 11:02:31

br3zzer
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

OneUser schrieb:

...

Pierre schrieb:

1.1. Überprüfe ebenfalls Pakete aus inoffiziellen Repositories mittels:

Na bei mir taucht ja mit diesem Befehl eine Ellen lange Liste auf.. soll ich die etwa alle manuell "korrigieren"?

Nein, wenn du das "$" vor den Befehl machst schlägt der Teil vor der Pipe fehl und nur das Kommando dahinter wird ausgeführt.
Wenn du ohne das "$" Zeichen keine Ausgabe erhälst, musst du auch nichts korrigieren/beachten.

Das "$" soll nur das Prompt(z.b [username@hostname ~]$) darstellen und gehört nicht zum eigentlichen Kommando.


Genau so bei den ignorierten Paketen, wenn du keine Pakete mehr ignoriert hast musst du auch da nichts weiter beachten.

Offline

#53 04.06.2013 11:05:39

qui
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Mal noch 'ne allgemeine Frage zur Güte: Wenn ab jetzt alle Binaries unter /usr/bin liegen, welchen tiefere/n Daseinsberechtigung/Sinn hat dann eigentlich noch `which'?

Offline

#54 04.06.2013 11:32:11

Aldaris
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

qui schrieb:

Mal noch 'ne allgemeine Frage zur Güte: Wenn ab jetzt alle Binaries unter /usr/bin liegen, welchen tiefere/n Daseinsberechtigung/Sinn hat dann eigentlich noch `which'?

Wird wohl vor allem für Sktipte interessant bleiben, die das nicht wissen.

Ich frage mich mit dem kompletten Merge von bin und lib in /usr eigentlich eher, welche Daseinsberechtigung /usr jetzt noch hat. Konsequent weitergedacht könnte man das jetzt zu einem Symlink (usr -> .) machen. (Jehova!)
Die Erhöhung der Eintrage im Root-Verzeichnis von 19 auf 24 kann wohl kaum ein Argument sein. ;-)

Offline

#55 04.06.2013 11:32:22

Dirk
Moderator

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

qui schrieb:

Mal noch 'ne allgemeine Frage zur Güte: Wenn ab jetzt alle Binaries unter /usr/bin liegen, welchen tiefere/n Daseinsberechtigung/Sinn hat dann eigentlich noch `which'?

Du könntest z.B. rausfinden, von wo genau aus $PATH ein Programm kommt.

Online

#56 04.06.2013 11:37:08

qui
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

> Wird wohl vor allem für Sktipte interessant bleiben, die das nicht wissen.

> Du könntest z.B. rausfinden, von wo genau aus $PATH ein Programm kommt.

Ja ok, das leuchtet einem/mir ein... wink Merci beaucoup.

Offline

#57 04.06.2013 13:33:22

smiee
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Hi,
ich hab alle Programme, die in den besagten Ordnern lagen (alles aus dem yaourt) deinstalliert und das Update wie beschrieben ausgeführt. Hat gepasst.
Nun werde ich die wohl wieder installieren oder sollte man lieber warten, bis die Build´s angepasst wurden?
Grüße
Smiee

Offline

#58 04.06.2013 13:50:51

yannsen
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Wer mit dieser Anleitung so massive Probleme hat, der sollte sich meiner Meinung nach mal fragen, ob er wirklich ArchLinux einsetzen sollte.

Offline

#59 04.06.2013 14:13:19

Problemkind88
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

yannsen schrieb:

Wer mit dieser Anleitung so massive Probleme hat, der sollte sich meiner Meinung nach mal fragen, ob er wirklich ArchLinux einsetzen sollte.

Und wer glaubt, dass eine vorausgesetztes profundes Wissen über Linux beim Nutzer Grund genug ist, un verständliche Anleitungen zu schreiben, die selbst nach dem Kommentar Nr #58 immer noch Fragen offen lässt,
der sollte sich mal fragen ob er Nerd aus einem elitären Prinzip heraus ist.

Die ganze Anleitun g hätte auch so geschrieben werden können, dass sie leicht nachvollziehbar ist. Komplex ist nämlich nicht der Sachverhalt an sich. Komplex ist seine hier erfolgte Vermittlung.

Warum also "anpassen", "korrigieren" usw. schreiben, wenn man auch "nach /usr/bin verschieben" o.ä. schreiben könnte. Dann wüsste auch jeder was gemeint ist.

#60 04.06.2013 14:25:32

Dirk
Moderator

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Problemkind88 schrieb:

Die ganze Anleitun g hätte auch so geschrieben werden können, dass sie leicht nachvollziehbar ist.

Ist sie doch.

Online

#61 04.06.2013 14:40:29

Creshal
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Aldaris schrieb:

Ich frage mich mit dem kompletten Merge von bin und lib in /usr eigentlich eher, welche Daseinsberechtigung /usr jetzt noch hat. Konsequent weitergedacht könnte man das jetzt zu einem Symlink (usr -> .) machen. (Jehova!)

*steinig* big_smile

Aber ja, /usr kann man eigentlich gleich sein lassen.

Offline

#62 04.06.2013 15:52:04

becha
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

sudo pacman -Su
:: Starte komplette Systemaktualisierung...
Löse Abhängigkeiten auf...
Suche nach Zwischenkonflikten...

Pakete (1):

Name             Alte Version  Neue Version  Netto-Veränderung

core/filesystem  2013.03-2     2013.05-2             -0,30 MiB

Gesamtgröße der zu installierenden Pakete: 0,01 MiB
Größendifferenz der Aktualisierung:        -0,30 MiB

:: Installation fortsetzen?  [J/n] j
(1/1) Prüfe Schlüssel im Schlüsselring                                                                                                            [##########################################################################################] 100%
(1/1) Überprüfe Paket-Integrität                                                                                                                  [##########################################################################################] 100%
(1/1) Lade Paket-Dateien                                                                                                                          [##########################################################################################] 100%
(1/1) Prüfe auf Dateikonflikte                                                                                                                    [##########################################################################################] 100%
(1/1) Überprüfe verfügbaren Festplattenspeicher                                                                                                   [##########################################################################################] 100%
(1/1) Aktualisiere filesystem                                                                                                                     [##########################################################################################] 100%
Warnung: Verzeichnis-Berechtigungen unterscheiden sich für /boot/
Dateisystem: 555 Paket: 755
Warnung: Verzeichnis-Berechtigungen unterscheiden sich für /home/
Dateisystem: 555 Paket: 755
Fehler: Entpacken: Überschreibe Verzeichnis nicht mit Datei /usr/sbin
Fehler: Fehler traten auf, während filesystem aktualisiert wurde
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen
Fehler: Konnte den Vorgang nicht durchführen (Vorgang abgebrochen)
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.

Und nun? Mir ist nicht bewusst, dass ich die Berechtigungen jemals von Hand gesetzt hätte... Kann ich hier mit --force arbeiten oder ist das eine schlechte Idee?

Beitrag geändert von becha (04.06.2013 15:52:27)

Offline

#63 04.06.2013 16:11:47

matthias
Moderator

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

--force ist fast immer eine schlechte Idee, also lass es!
Was mir auffällt, ist dein "pacman -Su" - und da kommt nur ein einziges Paket heraus? Wann hast du denn zuletzt aktualisiert (überprüfe mit

 tail -n20 /var/log/pacman.log

. Dann mach mal ein -Syu und poste bitte den Output. Da kommen sicher noch mehr Fehlermeldungen, die informativ wären. Zu deinem Berechtigunsproblem kann ich auf den ersten Blick nix sagen, aber wir machen das jetzt besser Schritt für Schritt.

Offline

#64 04.06.2013 16:42:11

becha
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Naja ich habe alles wie beschrieben durchgeführt, zuerst Pakete geprüft und Restdateien manuell verschoben, dann war noch ein leeres /sbin über, welches ich gelöscht habe und nun will ich im letzten Schritt das pacman -Su machen.

[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded strigi (0.7.8-2 -> 0.7.8-3)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded sysvinit-tools (2.88-10 -> 2.88-11)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded udisks2 (2.1.0-2 -> 2.1.0-3)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded usbmuxd (1.0.8-1 -> 1.0.8-2)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded zvbi (0.2.33-5 -> 0.2.33-6)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] Running 'pacman -S bash'
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] Running 'pacman -S bash'
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] upgraded bash (4.2.045-1 -> 4.2.045-4)
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] Running 'pacman -Su'
[2013-06-04 15:43] [PACMAN] starting full system upgrade
[2013-06-04 15:46] [PACMAN] Running 'pacman -Su'
[2013-06-04 15:46] [PACMAN] starting full system upgrade
[2013-06-04 15:46] [PACMAN] Running 'pacman -Su'
[2013-06-04 15:46] [PACMAN] starting full system upgrade
[2013-06-04 15:46] [ALPM] warning: directory permissions differ on /boot/
filesystem: 555  package: 755
[2013-06-04 15:46] [ALPM] warning: directory permissions differ on /home/
filesystem: 555  package: 755
[2013-06-04 15:46] [ALPM] error: problem occurred while upgrading filesystem
[2013-06-04 15:46] [PACMAN] upgraded filesystem (2013.03-2 -> 2013.05-2)

edit:// Na, komischerweise hat er es diesmal drüber installiert (ohne --force). Ich boote mal neu und wenns Probleme gibt meld ich mich wieder.

edit2:// Bootet problemlos, das Update von wpa_supplicant hat zwar bis zu dessen downgrade dazu geführt, dass WLAN nicht ging, ansonsten funktioniert alles einwandfrei.

Beitrag geändert von becha (04.06.2013 17:08:45)

Offline

#65 04.06.2013 17:29:38

lnd-001
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Also ich habe auch die Punkte abgearbeitet

Bei 1. hat er keine Pakete gefunden
Bei 2. inoffiziele Repo sind keine eingestellt (AUR)
Bei 3. Ich hatte keine IgnorePackage / Groups
Bei '$ find /bin /sbin /usr/sbin -exec pacman -Qo -- {} + >/dev/null' gabs auch nichts
Danach hab ich auch die 3 gemacht:
# pacman -Syu --ignore filesystem,bash
# pacman -S bash
# pacman -Su

Aber nach dem erneuten pacman -Syu gabs kam die Filestystems ... existiert in ... Fehlermeldung immer noch. Nachdem ich das Bash Fenster geschlossen und wieder aufgemacht habe kam nur noch 'Konnte keine Shell laden' in roter Schrift. Nach einem Neustart ich jetzt beim Login Prompt. Wo liegt jetzt bei mir der Fehler?

Offline

#66 04.06.2013 18:29:37

Fry3k
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Hat bestens funktioniert, danke.

Ich hab einfach die pakete die #1 hervorgebracht hat vorsorglich deinstalliert und hinterher wieder installiert, bei mir mate-control-center und mate-power-manager.

#67 04.06.2013 19:19:39

LusH
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Ind-001 schrieb:

Nachdem ich das Bash Fenster geschlossen und wieder aufgemacht habe kam nur noch 'Konnte keine Shell laden' in roter Schrift. Nach einem Neustart ich jetzt beim Login Prompt. Wo liegt jetzt bei mir der Fehler?

Ein Fehler war auf jeden Fall dein Bash-Fenster zu schließen.
Nicht umsonst solltest du ein zweites Root-Terminal für Notfälle offen halten.

Was meinst du mit 2.?
Sind keine eingestellt außer Pakete aus dem AUR?
Oder meinst du damit, dass du auch das AUR nicht verwendest (wobei das nicht das einzige inoffizielle Repo wäre)?

Benutzt du autofs und hattest evtl. eine ausgelagerte Partition oder ähnliches nicht gemountet?

Sonst fällt mir jetzt spontan auch nichts ein.

Sicher das du beim Login-Prompt bist?
Oder siehst du in etwas so etwas:

sh: can`t access tty; job control turened off
rootfs /#

Offline

#68 04.06.2013 19:56:06

lnd-001
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

mit 2. mein ich habe core / community / extra als repos drin kein aur (archlinux.fr)

naja der Rechner fährt hoch aber er bleibt vor kdm stehen und ich sehe den prompt wo ich user / pw eingebe (terminal mäßig). Gibt auch keine Fehlermeldung. Wo er dann abricht ...

Offline

#69 04.06.2013 20:20:57

smiee
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Dirk schrieb:
Problemkind88 schrieb:

Die ganze Anleitun g hätte auch so geschrieben werden können, dass sie leicht nachvollziehbar ist.

Ist sie doch.

Hi,
so ganz einfach verständlich fand ich es auch nicht. Ich hab´ erst mal die Diskussion abgewartet, bis mir klar war, worum es geht.
Mit dem "anpassen" konnte ich auch nix anfangen.
Ok, Arch Linux ist offensichtlich nicht für jeden. Das sehe ich ein. Aber man kann ja auch freundlich fragen, wenn man etwas nicht versteht.
Das wäre dann mein zweiter Schritt gewesen. Bis jetzt hat das immer funktioniert.
Seid einem 1/2 Jahr Jahr komme ich recht gut mit Arch Linux zurecht.
Grüße
Smiee

Offline

#70 04.06.2013 20:28:28

Dirk
Moderator

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

smiee schrieb:

Mit dem "anpassen" konnte ich auch nix anfangen.

Was soll „anpassen“ denn bitte sonst im Zusammenhang mit Paketen und einer veränderten Verzeichnisstruktur bedeuten, wenn nicht, eben jene Pakete in einen Zustand zu bringen, der aufgrund der neuen Verzeichnisstruktur notwendig ist (vulgo sie anzupassen)?

Online

#71 04.06.2013 21:16:47

maxilein
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Hey!

Ich bin erst vor ein paar Wochen zu Arch gewechselt. Die Frage die sich mir bezüglich mit yaourt installierter Pakete stellt: Wenn ich die einfach aus /bin/ verschiebe, laufe ich dann nicht Gefahr irgendwas zu zerschießen (dass yaourt die Dateien nicht mehr findet, weil es sie noch in /bin/ sucht oder irgendwelche lustigen anderen Skripte plötzlich nicht mehr funktionieren)?

#72 04.06.2013 21:18:29

K25
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Eine Frage habe ich zu dem Befehl im allgemeinen:
pacman -Qqo /bin /sbin /usr/sbin | pacman -Qm -
Bei  "pacman -Qm" kriege ich doch alle Pakete aufgelistet, die in keinem offiziellen Repo, also fast nur die aus dem AUR, sind?
Aber laut Doku https://wiki.archlinux.de/title/ArchLin … Repository sind die doch unter /var/abs/local/ ?
Also muss man die doch eigentlich nicht verschieben?
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit rauszufinden bei "pacman -Qm" ob die angezeigten Pakte aus dem AUR sind oder wo anders her?


Stelle sicher, dass alle Pakete, die mit IgnorePkg oder IgnoreGroup von der Aktualisierung ausgeschlossen wurden, keine Dateien in /bin, /sbin oder /usr/sbin besitzen. Korrigiere diese falls nötig.

Wo genau kann ich nachsehen ob Pakete ignoriert bzw. vom update ausgeschlossen werden?
Default mäßig sind doch keine augeschlossen?

$ find /bin /sbin /usr/sbin -exec pacman -Qo -- {} + >/dev/null
Mir geht es um den letzen Teil " -- {} + > /dev/null" wird dann das ergebnis nach /dev/null verschoben also "verschwindet" oder was passiert da genau könnte man da nicht auch eine Textdatei angeben?
Anders gesagt wäre es doch sinnvoll da eine Textdatei z.B. /home/benutzername/dokumente/archlinux/updates/filesNotBelongToPackage.txt oder sowas in der Art anzulegen?
Resultat: find /bin /sbin /usr/sbin -exec pacman -Qo -- {} + > /home/benutzername/dokumente/archlinux/updates/filesNotBelongToPackage.txt

#73 04.06.2013 21:32:53

LusH
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

maxilein schrieb:

Hey!

Ich bin erst vor ein paar Wochen zu Arch gewechselt. Die Frage die sich mir bezüglich mit yaourt installierter Pakete stellt: Wenn ich die einfach aus /bin/ verschiebe, laufe ich dann nicht Gefahr irgendwas zu zerschießen (dass yaourt die Dateien nicht mehr findet, weil es sie noch in /bin/ sucht oder irgendwelche lustigen anderen Skripte plötzlich nicht mehr funktionieren)?

Ne es werden ja überall symbolische Links gesetzt.
Da sollte nichts passieren:

#ls -l  /bin /sbin /usr/sbin
---
lrwxrwxrwx 1 root root 7 31. Mai 20:40 /bin -> usr/bin
lrwxrwxrwx 1 root root 7 31. Mai 20:40 /sbin -> usr/bin
lrwxrwxrwx 1 root root 3 31. Mai 20:40 /usr/sbin -> bin

Offline

#74 04.06.2013 21:36:41

LusH
Mitglied

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

K25 schrieb:

Bei  "pacman -Qm" kriege ich doch alle Pakete aufgelistet, die in keinem offiziellen Repo, also fast nur die aus dem AUR, sind?
Aber laut Doku https://wiki.archlinux.de/title/ArchLin … Repository sind die doch unter /var/abs/local/ ?
Also muss man die doch eigentlich nicht verschieben?
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit rauszufinden bei "pacman -Qm" ob die angezeigten Pakte aus dem AUR sind oder wo anders her?

Ne man kann die Paketdateien in /var/abs/local ablegen.
Aber wenn du die installierst, werden die entsprechenden Daten ja trotzdem woanders hin geschoben.

K25 schrieb:

Wo genau kann ich nachsehen ob Pakete ignoriert bzw. vom update ausgeschlossen werden?
Default mäßig sind doch keine augeschlossen?

Das siehst du in /etc/pacman.conf.
Dort gibt es entsprechende Sektionen (standardmäßig auskommentiert)
Also: Standardmäßig steht da nichts.

K25 schrieb:

Mir geht es um den letzen Teil " -- {} + > /dev/null" wird dann das ergebnis nach /dev/null verschoben also "verschwindet" oder was passiert da genau könnte man da nicht auch eine Textdatei angeben?
Anders gesagt wäre es doch sinnvoll da eine Textdatei z.B. /home/benutzername/dokumente/archlinux/updates/filesNotBelongToPackage.txt oder sowas in der Art anzulegen?
Resultat: find /bin /sbin /usr/sbin -exec pacman -Qo -- {} + > /home/benutzername/dokumente/archlinux/updates/filesNotBelongToPackage.txt

Stimmt schon so ;-)
Warum wäre es logischer das als Datei zu speichern?
Viel sinnvoller ist es doch gleich die Liste anzuzeigen?..

Offline

#75 04.06.2013 21:43:58

maxilein
Gast

Re: Programme werden nach /usr/bin verschoben

Vielen Dank für die Hilfe! smile

Fußzeile des Forums