Du bist nicht angemeldet.

#1 04.04.2013 16:55:12

elRevulo
Mitglied

Französische Straßenschilder

Folgendes Schild habe ich in Frankreich über der Tiefgarage von unserem Hotel gefunden. Irgendwie kurios. ^^
i9jbmiawfotf.jpg

Offline

#2 04.04.2013 17:16:53

harald91
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Das heißt die Durchfahrtshöhe, darf verändert und weitergegeben werden, wenn dies ohne kommerzielle Interessen gemacht wird. big_smile

Offline

#3 05.04.2013 09:13:56

Greg
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

G.P.L
Gaz de pétrole liquéfié, die französische Abkürzung von Autogas.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/GPL_%28Be … %A4rung%29

Also hier, durchfahrverbot für Fahrzeuge mit Autogas.

Offline

#4 05.04.2013 09:22:44

sanni
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Spielverderber wink

Offline

#5 05.04.2013 16:40:58

Dirk
Moderator

Re: Französische Straßenschilder

H220, H350, H340, T und F+ … Das will ich auch nicht unbedingt in meiner Garage haben, von daher Verständlich smile

Offline

#6 05.04.2013 18:12:39

Creshal
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Na, so viel gesünder sind Benzin und Diesel jetzt auch nicht.

Offline

#7 05.04.2013 22:29:00

elRevulo
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Trotzdem kurios!

Offline

#8 05.04.2013 22:44:42

Ovion
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Hat man bei Autogas den höhere Ausdünstungsgefahren als bei Nichtgasautos, dass man die explizit ausschließt? Ich kann mich schließlich auch mit einem Benziner umbringen, gerade, wenn ich in einer Tiefgarage nicht vorsichtig bin.

PS: Wenn man da jetzt ein Gemälde an die Wand sprayt und sich, wenn man von den Ordnungshütern zur Rede gestellt wird, sich auf die GPL und das Recht zu verändern beruft...^^

Offline

#9 05.04.2013 22:59:49

Creshal
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

> Hat man bei Autogas den höhere Ausdünstungsgefahren als bei Nichtgasautos, dass man die explizit ausschließt?

Die Abgaszusammensetzung ist leicht anders, aber nicht so wirklich höher, afaik. Als in den 70ern Autogas eingeführt wurde, hieß es "OMG GAS!!1" und die absurdesten Gesetze wurden erlassen. In Deutschland und den Niederlanden wurden die wieder zurückgenommen, im feindlichen Ausland sind die aber fast alle noch in Kraft (bspw. Österreich: LPG-Tanksäulen sind durch Schutzmauer vom Rest der Tankstelle zu trennen, und dürfen nur von ausgebildeten Tankwarten bedient werden, und ähnliche Scherze… als Resultat findest du nur alle 400 Kilometer eine Tankstelle – blöd, wenn dein Gastank maximal für 350km reicht).

Beitrag geändert von Creshal (05.04.2013 23:00:53)

Offline

#10 06.04.2013 10:49:35

skull-y
Mitglied

Re: Französische Straßenschilder

Ich fahr mit Autogas. Die Abgaszusammensetzung ist weit besser als unter Benzinbetrieb. Haben es mal gemessen. Der CO2 Gehalt ist ca. 20%, CO ~ 80%, HC ~60%, NOX ~80%. Was gelich bleibt ist der Partikelausstoß, Die Werte haben wir an meinem Auto gemessen, ich gehe davon aus, dass das alles etwas Variert, je nach Bauart und ob es sich um einen Mager-Mix-Motor handelt. Blöd halt, dass sich das nicht auf die Steuern auswirkt, da erst bei ~70°C Kühlmitteltemperatur auf LPG umgeschaltet werden kann.

An sich verflüchtigt sich Autogas bei Austreten schneller als Benzin und Erdgas.


EDIT: Was ich vergessen habe: Die Zusammensetzung der Abgase ist auch abhängig von der Zusammensetzung des getankten Gases. Das gilt auch für die Reichweite.

Beitrag geändert von skull-y (06.04.2013 10:51:59)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums