Du bist nicht angemeldet.

#1 27.03.2013 21:37:23

stefanhusmann
Moderator

MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

MariaDB ist nun die offizielle Arch-Linux-Implementierung einer MySQL-ähnlichen DB. Es handelt sich bei MariaDB um eine Binärersetzung von MySQL, die fast vollständig ist. Unterschiede können hier nachgelesen werden. Eine Migration bestehender Anwendungen sollte ohne große Schwierigkeiten möglich sein.

Dennoch wird MySQL nicht automatisch ersetzt. Der Umstieg wird nur empfohlen. In etwa einem Monat wird MySQL aus den Repositorien verschwinden.

Eine Migration kann durch Installation der Pakete mariadb, libmariadbclient oder mariadb-clients, und Aufruf von mariadb_upgrade erfolgen.

# systemctl stop mysqld
# pacman -S  mariadb libmariadbclient mariadb-clients
# systemctl start mysqld
# mysql_upgrade -p 

Alternativ gibt es im [community]-Repo einen anderen MySQL-Fork namens percona-server, der näher am Oracle-MySQL ist, aber weniger neue Features aufweist.

Im Zuge dieser Entscheidung müssen Pakete in den offiziellen Repositorien gegen ihre MariaDB-Gegenstücke neu gebaut werden. Auch inoffizielle Projekte (AUR, Drittanbieter-Repos) werden dazu aufgerufen, ihre Pakete hinsichtlich der Abhängigkeiten anzupassen.

Das Für und Wider wurde auf der arch-dev-public-Mailingliste diskutiert. Dort findet man weitere Informationen.

Offline

#2 27.03.2013 22:12:58

Dirk
Moderator

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Kaum reißt Oracle sich was unter den Nagel, springen die Devs ab, und der Kram fliegt bei allen wichtigen Distris aus den Repos. Ich kann mir ein Grinsen echt nicht verkneifen ...

Offline

#3 27.03.2013 23:02:09

Ovion
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Me too. smile
Aber eins muss man Oracle lassen: Sie geben sich auch echt Mühe, alle irgendwie gearteten Unsympathien auf sich zu vereinen. Ich denke dann immer an btrfs. Gutes Filesystem, soweit man liest, aber von Oracle entwickelt, das muss ja früher oder später schiefgehen.

Offline

#4 27.03.2013 23:33:26

qui
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

> Dennoch wird MySQL nicht automatisch ersetzt. Der Umstieg wird nur empfohlen. In etwa einem Monat wird MySQL aus den Repositorien verschwinden.
D.h. dann aber, daß ich, würde ich in bspw. zwei Monaten Arch neu installieren, defaultmäßig MariaDB bekäme, oder?

> Eine Migration kann durch Installation der Pakete mariadb, libmariadbclient oder mariadb-clients […]
Weshalb genau »oder«?

> […] und Aufruf von mariadb_upgrade erfolgen.
Welcher Unterschied besteht genau zwischen `mariadb_upgrade' und dem im englischen Forum empfohlenen `mysql_upgrade -p' bzw. geht echt beides?

Tia

Offline

#5 27.03.2013 23:55:04

Ovion
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Defaultmäßig bekommst du afaik gar keine Datenbank, aber du könntest aus den offiziellen Repos dann nur noch MariaDB installieren, richtig. Oder halt besagtes Paket aus Community.

Offline

#6 28.03.2013 04:46:23

stefanhusmann
Moderator

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

qui schrieb:

> Dennoch wird MySQL nicht automatisch ersetzt. Der Umstieg wird nur empfohlen. In etwa einem Monat wird MySQL aus den Repositorien verschwinden.
D.h. dann aber, daß ich, würde ich in bspw. zwei Monaten Arch neu installieren, defaultmäßig MariaDB bekäme, oder?

Wenn du dann ein pacman -S mysql absetzt, bekommst du gar nichts, weil pacman das nicht (mehr) kennt. Wenn du mysql hast und pacman -Suy aufrufst, ändert sich nichts an der MySQL-Installation. Auch nicht, wenn Oracle eine neue Version herausgebracht hätte.

qui schrieb:

> Eine Migration kann durch Installation der Pakete mariadb, libmariadbclient oder mariadb-clients […]
Weshalb genau »oder«?

Weiß ich leider nicht.

qui schrieb:

> […] und Aufruf von mariadb_upgrade erfolgen.
Welcher Unterschied besteht genau zwischen `mariadb_upgrade' und dem im englischen Forum empfohlenen `mysql_upgrade -p' bzw. geht echt beides?

Tia

Weiß ich leider auch nicht.

Offline

#7 28.03.2013 08:42:37

T.M.
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Erneut meine Frage: wie wird das mit Clients sein? Wenn ich jetzt die Client-Bibliotheken austausche und einen Client neu compiliere, wird der dann die richtigen, also die MariaDB-Header finden? Sind die namenskompatibel? Bei mir geht's um Poco. Hat schon jemand Erfahrungen?

Offline

#8 28.03.2013 09:19:46

Dirk
Moderator

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Oh verdammt, ja … Durchdie Freude über Oracles „abstoßende“ Wirkung total vergessen sad Was ist mit den ganzen Klassen/Modulen/Extensions für all die Programmier- und Scriptsprachen?

Offline

#9 28.03.2013 11:32:02

Administrator
Gast

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Was soll das? Warum fliegt ein tadellos funktionierendes Paket aus den Repos?  Nur weil ihr Oracle nicht mögt? Alberner Kinderkram...

#10 28.03.2013 12:01:22

waldbaer59
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Ein tadellos funktionierendes Paket wird durch ein anderes, tadellos funktionierendes, Paket ersetzt.
Es mag sogar Gründe geben, die dafür sprechen!

Ähm ... warum haben wir Libre Office in den Repos? ;-)

Ich finde es weder schlimm, noch Kinderkram!

Offline

#11 28.03.2013 12:46:22

phoenix201
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

@Gast

the biggest problem with MySQL situation is that it becomes
more and more closed source. Oracle stopped publishing regression
tests[1], informative security advisories, they even hide bug reports
and not include them in release notes[2]. Very often their bzr
repository is falling behind new releases[3].

Wenn dir das nicht reicht, lies den kompletten Auszug aus der Mailingliste.
Ich denke dass das Begründung genug ist.

Offline

#12 28.03.2013 13:40:00

jg72
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

qui schrieb:

Welcher Unterschied besteht genau zwischen `mariadb_upgrade' und dem im englischen Forum empfohlenen `mysql_upgrade -p' bzw. geht echt beides?

scheint wohl ein Fehler zu sein. Ich habe gerade mal den Umstieg gemacht und ein mariadb_upgrade nicht gefunden. Mit mysql_upgrade funktionierte alles perfekt bei mir auf zwei Rechnern.

Offline

#13 28.03.2013 14:12:53

gridcol
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Ich kann mariadb_upgrade weder in der Mailingliste noch in den englischen News finden, wo kommt das denn überhaupt her?

Offline

#14 28.03.2013 17:39:21

T.M.
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Also, meine Nachforschung ergibt, daß Pakete wie mariadb-clients oder libmariadbclient exakt dieselben Datei- und Verzeichnisnamen benutzen, wie die ersetzten MySQL-Pakete. Selbst das binary mit dem SQL-Prompt heißt nach wie vor mysql (fragt sich allerdings, wie lange noch). Es sollte also während des Compilierens nicht zu unauffindbaren Dateien kommen. Mache vielleicht am Wochenende einen Probe-Build.

Offline

#15 28.03.2013 23:11:02

MetalMatze
Gast

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Wie ist das denn jetzt, wenn ich mit MySQL und Apache Websiten entwickelt habe, muss ich dann auch umsteigen?

#16 28.03.2013 23:48:05

Ovion
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Wo läuft der Apache und die Webseiten? Auf einem Arch-Server wäre Umziehen sicherlich nicht die schlechteste Wahl, da es für mysql keine Fixes mehr geben wird, zumindest nicht in den offiziellen Repos. Aber bzgl. Webseiten sollte sich da ja quasi ohnehin nichts ändern, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Gleiches Auto, nur neuer Motor.

Offline

#17 29.03.2013 14:19:48

T.M.
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Also ... ich hab den Wechsel gemacht, und zwar so:
1. die Pakete mysql, mysql-clients und libmysqlclient entfernt
2. die MySQL-Datenbank gelöscht (vorher Datenabzug gemacht)
3. die Pakete mariadb, mariadb-clients und libmariadbclient installiert
4. Datenbank neu erzeugt (und Daten wieder importiert)

Das mag die harte Tour sein, viele werden ihre Datenbank erhalten wollen. Das wird wahrscheinlich problemlos möglich sein. Ich wollte alles frisch haben.

Ich hab dann alles, was ich selber compiliere, frisch gebuildet. Dabei gab es nicht einen einzigen Fehler. Auch meine eigene Clientapplikation läuft also auf Anhieb und sehr zufriedenstellend. Der einzige Unterschied ist, dass der MariaDB-Server nun, wenn man ihn nach seiner Version fragt ("SELECT version();"), nun den String "MySQL 5.5.30-MariaDB-log" zurückgibt.

Offline

#18 29.03.2013 14:35:50

Creshal
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

>gebuildet

DIESE SCHMERZEN

Was ist an "gebaut" so schlimm? Ist sogar weniger Tippaufwand. smile

Offline

#19 29.03.2013 15:37:29

sanni
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Der Deutschismus, der damit einhergeht wink

Offline

#20 29.03.2013 17:16:44

Kinch
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Find ich gut. Spätestens seit die Tests nicht mehr veröffentlich wurden, ist das nur noch sehr bedingt als Opensource Projekt zu bezeichnen. Je früher man sich davon trennt, desto besser. Je länger man wartet, desto größer die Gefahr, dass mysql sich von seinen Forks entfernt und das Substituieren wird dann schwerer.

Offline

#21 29.03.2013 19:02:20

T.M.
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Creshal schrieb:

Was ist an "gebaut" so schlimm?

Während ich seit 20 Jahren täglich etliche builds anwerfe, habe ich tatsächlich noch nie eine Software gebaut. Man sagt ja auch nicht "Zusammensteller" statt "Compiler". Wir bewegen uns in einem technischen Umfeld, da ist englische Sprache erlaubt und gelegentlich sogar nötig, um Verständnis zu erreichen. Ob englische Verben deutsch konjugiert werden müssen, sei dahingestellt. Besser als "Fußgehende" ist es allemal.

Offline

#22 29.03.2013 19:16:18

Dirk
Moderator

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

T.M. schrieb:

Ob englische Verben deutsch konjugiert werden müssen, sei dahingestellt.

Müssen, können, und sollten. Sie werden zudem den deutschen Regeln der Groß-/Kleinschreibung unterworfen smile Wobei „gebuildet“ (wenn auch richtig) echt schlimm ist, und ich nicht sehe, warum „gebaut“ hier nicht genau so funktioniert.

Offline

#23 29.03.2013 20:08:27

Creshal
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

T.M. schrieb:
Creshal schrieb:

Was ist an "gebaut" so schlimm?

Während ich seit 20 Jahren täglich etliche builds anwerfe, habe ich tatsächlich noch nie eine Software gebaut.

Und jetzt übersetzen wir mal, was "build" heißt. smile

Man sagt ja auch nicht "Zusammensteller" statt "Compiler".

Schlechtes Beispiel, Compiler ist kürzer. tongue Außerdem sind lateinische Fremdwörter ausdrücklich erlaubt. big_smile

Wir bewegen uns in einem technischen Umfeld, da ist englische Sprache erlaubt und gelegentlich sogar nötig, um Verständnis zu erreichen.

Englische Sprache ≠ Englische Wörter vergewaltigen

Offline

#24 29.03.2013 21:31:03

qui
Mitglied

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Ich stör' hier ja nur ungern den Hobbylinguistenzirkel, aber mal btt: Nachdem dieses ominöse `mariadb_upgrade' scheint's nirgends funktioniert geschweige denn überhaupt bekannt ist, möchte ich hic et nunc ( tongue ) anregen, selbiges doch bitte auf das i.d.F. funktionstüchtige `mysql_upgrade (-p)' abzuändern.

Offline

#25 29.03.2013 22:42:08

stefanhusmann
Moderator

Re: MariaDB ersetzt MySQL in den Repositorien

Ist geändert.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums