Du bist nicht angemeldet.

#1 07.02.2013 19:47:08

stefanhusmann
Moderator

Endgültiges Aus für sysvinit

Was schon öfters angekündigt wurde, wird nun umgesetzt: Initscripte werden von nun an nicht mehr entwicklerseitig getestet und, und id Unterstützung wurde bei vielen Paketen fallengelassen. Der Umstieg auf systemd ist nun die einzig unterstützte Möglichkeit.

Die entsprechenden Pakete wurden, um Verwirrung zu vermeiden, aus den Repositorien entfernt.

Offline

#2 08.02.2013 05:55:17

Dirk
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Endlich! smile Betrifft das auch systemd-sysvcompat, oder darf ich da weiter gegenankämpfen? smile

Offline

#3 08.02.2013 14:08:24

stefanhusmann
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

systemd-sysvcompat gibt es noch. Bei Nichtbedarf einfach nicht installieren smile

Offline

#4 08.02.2013 20:34:18

Andy@Arch
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

stefanhusmann schrieb:

systemd-sysvcompat gibt es noch. Bei Nichtbedarf einfach nicht installieren smile

hab jetzt mal die letzten Reste von sysvinit deinstalliert, d.h. bei mir war noch sysvinit-tools und systemd-sysvcompat vorhanden.

Nun weiß ich nicht ob es normal ist, aber mein System kannte den Befehl poweroff und reboot nicht mehr, hab mir dann einfach 2 Scripte in /usr/sbin angelegt und in die /usr/share/config/kdm/kdmrc eingetragen.

Zuletzt noch in der grub.cfg  folgende Startparameter hinzugefügt init=/bin/systemd und jetzt rennt mein System ganz ohne Sysvinit.

Bin mir nur nicht Sicher ob das mit den beiden Scripten normal ist oder ob ich nicht bei kde irgendwo noch systemctl reboot bzw systemctl poweroff eintragen muss?

Offline

#5 08.02.2013 20:37:54

Dirk
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Andy@Arch schrieb:

Nun weiß ich nicht ob es normal ist, aber mein System kannte den Befehl poweroff und reboot nicht mehr,

systemctl poweroff
systemctl reboot
init=/usr/lib/systemd/systemd

smile

Beitrag geändert von Dirk (08.02.2013 20:38:38)

Offline

#6 08.02.2013 21:08:48

Army
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Andy@Arch schrieb:

Nun weiß ich nicht ob es normal ist, aber mein System kannte den Befehl poweroff und reboot nicht mehr, hab mir dann einfach 2 Scripte in /usr/sbin angelegt und in die /usr/share/config/kdm/kdmrc eingetragen.

Das hättest vorher wissen können:

# pacman -Ql systemd-sysvcompat 
systemd-sysvcompat /sbin/
systemd-sysvcompat /sbin/halt
systemd-sysvcompat /sbin/init
systemd-sysvcompat /sbin/poweroff
systemd-sysvcompat /sbin/reboot
systemd-sysvcompat /sbin/runlevel
systemd-sysvcompat /sbin/shutdown
systemd-sysvcompat /sbin/telinit
systemd-sysvcompat /usr/
systemd-sysvcompat /usr/share/
systemd-sysvcompat /usr/share/man/
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/halt.8.gz
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/poweroff.8.gz
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/reboot.8.gz
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/runlevel.8.gz
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/shutdown.8.gz
systemd-sysvcompat /usr/share/man/man8/telinit.8.gz

Offline

#7 08.02.2013 21:12:05

Army
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Hab selbst noch ne Frage: Ich hab das Zeug eigentlich nur wegen pidof noch drauf, ist in sysvinit-tools. Das ist ein Symlink nach /sbin/killall5. Gibts da was vergleichbares? Oder einfach sysvinit-tools drauf lassen?

Offline

#8 08.02.2013 21:14:41

Andy@Arch
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Dirk schrieb:

init=/usr/lib/systemd/systemd

also bei mir funktioniert der Eintrag so nicht, muss schon init=/bin/systemd nehmen, den hab ich übrigens aus dem Wiki

Offline

#9 08.02.2013 22:04:15

Dirk
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Andy@Arch schrieb:
Dirk schrieb:

init=/usr/lib/systemd/systemd

also bei mir funktioniert der Eintrag so nicht,

Dann machst du irgendetwas falsch. Das ist nur ein Symlink aufs eigentliche Init-Programm

$ ls -l /bin/systemd
lrwxrwxrwx 1 root root 26 2013-01-13, 16:58:32   /bin/systemd -> ../usr/lib/systemd/systemd

$ ls -l /usr/lib/systemd/systemd
-rwxr-xr-x 1 root root 900K 2013-01-13, 16:58:34   /usr/lib/systemd/systemd

$ pacman -Qo /usr/lib/systemd/systemd
/usr/lib/systemd/systemd ist in systemd 197-4 enthalten

$ pacman -Qo /bin/systemd
/bin/systemd ist in systemd 197-4 enthalten

$ grep systemd /boot/syslinux/syslinux.cfg
    APPEND root=/dev/sda1 fastboot quiet ro init=/usr/lib/systemd/systemd

Offline

#10 19.02.2013 01:35:06

Ovion
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Mache ich eigentlich was falsch? Ein

pacman -Ss sysvinit

Weist mir noch immer ein Paket sysvinit im core-Repo aus. Sollte das nicht mittlerweile verschwunden sein oder kann das nach zwei Wochen noch an einem Sync-Delay der Mirrors liegen?

pacman -Syu soeben erst gefahren, bevor ich nochmal "pacman -Ss sysvinit" versucht habe.

Offline

#11 19.02.2013 01:54:03

Andy@Arch
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Ovion schrieb:

Mache ich eigentlich was falsch? Ein

pacman -Ss sysvinit

Weist mir noch immer ein Paket sysvinit im core-Repo aus. Sollte das nicht mittlerweile verschwunden sein oder kann das nach zwei Wochen noch an einem Sync-Delay der Mirrors liegen?

pacman -Syu soeben erst gefahren, bevor ich nochmal "pacman -Ss sysvinit" versucht habe.

Nö bei mir genau das selbe, aber zur Zeit scheint ehh einiges etwas zu schleifen Libreoffice in den Repos ist auch schon nicht mehr aktuell.

Offline

#12 19.02.2013 11:49:19

piet
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Andy@Arch schrieb:
Ovion schrieb:

Mache ich eigentlich was falsch? Ein

pacman -Ss sysvinit

Weist mir noch immer ein Paket sysvinit im core-Repo aus. Sollte das nicht mittlerweile verschwunden sein oder kann das nach zwei Wochen noch an einem Sync-Delay der Mirrors liegen?

pacman -Syu soeben erst gefahren, bevor ich nochmal "pacman -Ss sysvinit" versucht habe.

Nö bei mir genau das selbe, aber zur Zeit scheint ehh einiges etwas zu schleifen Libreoffice in den Repos ist auch schon nicht mehr aktuell.

Die Meldung dazu heißt ja auch: Final sysvinit deprecation warning, es steht nirgends, dass das Paket entfernt wird. Es wird nicht mehr getestet und einige Pakete entfernen den Support komplett, also enthalten sie keine rc-Skripte mehr. Zumindest habe ich dass so verstanden.

Zu LO:
Vielleicht taucht die 4.0.0-Version einfach nicht?

cu

Offline

#13 19.02.2013 11:57:04

gridcol
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Die Meldung dazu heißt ja auch: Final sysvinit deprecation warning, es steht nirgends, dass das Paket entfernt wird.

Erm doch.

initscripts, sysvinit and the various rc scripts are being removed from the repositories to avoid any confusion about their status.

Offline

#14 19.02.2013 21:13:18

efreak4u
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

So... jetzt noch einmal eine Schweigeminute :RIP SysVInit:

Ab jetzt gibts nur noch systemd. Ein bisschen traurig bin ich schon... Aber soll ja alles besser werden big_smile

Offline

#15 22.03.2013 22:11:38

Gubber
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Ich hab mir mal den Spaß gemacht und systemd-sysvcompat und sysvinit-tools deinstalliert.
Dann nach einem neustart - blankes entsetzten - Nix geht mehr. Also Arch-iso gestartet und chroot und wieder den Kram draufgebügelt.

Scheint wohl doch noch benötigt zu werden, oder?

Offline

#16 22.03.2013 22:19:55

stefanhusmann
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Nö, ist bei mir beides nicht installiert.

Offline

#17 22.03.2013 22:25:57

Gubber
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

stefanhusmann schrieb:

Nö, ist bei mir beides nicht installiert.

Hmm, beim booten kam bei mir die Meldung das /sbin/init nicht gefunden werden kann und dann ende... Die Kiste startet nicht

Ich mache da bestimmt was falsch, ganz bestimmt mache ich das, hehe *kopfkratz*

Beitrag geändert von Gubber (22.03.2013 22:29:49)

Offline

#18 22.03.2013 22:35:13

badboy
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Trag in deiner Bootloader-Config halt ordnungsgemäß /bin/systemd als init ein. Ansonsten bringt systemd-sysvcompat ja nur noch ein paar weitere Symlinks für shutdown, reboot, etc. mit.

Offline

#19 22.03.2013 22:35:26

Gubber
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Gubber schrieb:

Ich mache da bestimmt was falsch, ganz bestimmt mache ich das, hehe *kopfkratz*

Also ich hab gerade mal auf dem Notebook nachgeschaut, welches ich erst vor ein paar Tagen exakt nach Wiki neu aufgesetzt habe. Dort ist es auch noch vorhanden,...

Offline

#20 22.03.2013 22:48:20

Gubber
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Gubber schrieb:

Also ich hab gerade mal auf dem Notebook nachgeschaut, welches ich erst vor ein paar Tagen exakt nach Wiki neu aufgesetzt habe. Dort ist es auch noch vorhanden,...

O.K. ich hab  init=/bin/systemd im Bootloader eingetragen, auf dem Notebook funktioniert das so. Prima!

Offline

#21 23.03.2013 00:27:00

Ovion
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

sysVcompat ist interessanterweise noch immer im base-Metapaket enthalten, weiß der Geier warum. Es wird bei einer Neuinstallation daher vermutlich nahezu immer mitinstalliert, da die allermeisten vermutlich beim Installieren einfach das base-Paket installieren, anstatt alles einzeln rauszusuchen, man braucht schließlich ohnehin das Meiste aus base. Irgendwo ist man ja doch faul.

Eigentlich ein wenig inkonsequent, sysvcompat noch im base-Paket zu haben, hat das einen speziellen Grund? Man könnte Neueinsteiger ja auch klar darauf hinweisen, wie eine Installation ohne sysvcompat zu machen ist, dann kommt man gar nicht erst in die Bredouille, sich irgendwann damit rumärgern zu müssen, was alles (auch an eigenem Kram) faktisch von sysvcompat abhängt, wenn man es entfernen will/muss.

Offline

#22 23.03.2013 09:50:51

Gubber
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Ovion schrieb:

sysVcompat ist interessanterweise noch immer im base-Metapaket enthalten, weiß der Geier warum.

Evtl. weil z.B. KDE ohne sysvcompat nicht neustartet oder den Rechner ausschaltet?

Offline

#23 23.03.2013 14:32:03

Ovion
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Ach so läuft der Hase, dann gehört sysvcompat allerdings meines Erachtens dennoch nicht ins base-Paket, sondern ins extra-Repo mit einer KDE-Abhängigkeit drauf.

Offline

#24 23.03.2013 14:33:54

Dirk
Moderator

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Jau, nach extra, als optionale Abhängigkeit.

Offline

#25 03.04.2013 23:32:46

iconfly
Mitglied

Re: Endgültiges Aus für sysvinit

Army schrieb:

Hab selbst noch ne Frage: Ich hab das Zeug eigentlich nur wegen pidof noch drauf, ist in sysvinit-tools. Das ist ein Symlink nach /sbin/killall5. Gibts da was vergleichbares? Oder einfach sysvinit-tools drauf lassen?

Das frage ich mich auch, weis da jemand näheres

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums