Du bist nicht angemeldet.

#26 23.07.2012 09:47:30

danbruegge
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Find ich gut, die Menü-basierte Installation hat mehr verwirrt und wie ich finde mehr verschleiert als geholfen. Zusätzlich sah das Wiki für eine Installation doch recht aufgebläht aus.

Jetzt sollte Arch nur noch beim alten Init-System bleiben und weiter auf KISS setzen. Ich muss mich ehrlich gesagt in letzter Zeit viel mehr mit den interner beschäftigen als früher um durch zu steigen. Das lief alles gefühlt irgendwie besser als ich mit Arch anfing.

Offline

#27 23.07.2012 09:52:55

Renate55
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Usul schrieb:
Astorek schrieb:

Das ist sogar relativ einfach mit drei Befehlen:

wpa_passphrase  [SSID]  [Kennwort]  > /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
wpa_supplicant -i wlan0 -D wext -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -B
dhcpcd wlan0

Genau solche kleinen Fragmente, die vermutlich 95% der auftretenden Fälle abdecken, gehören IMHO in eine Installationsanleitung von Archlinux. Nichts ist frustrierender, als wenn an Stelle dieser drei Zeilen nur Links zu  allgemeineren Wiki-Einträgen zur WLAN-Konfiguration stehen, die über mehrere Bildschirmseiten verteilt sind, dafür aber 99% aller Fälle abdecken. Bis man sich daraus diese drei Zeilen rausgefiltert hat, ist man ewig beschäftigt, zumal es meistens mehrere Wege gibt, die aber vermutlich alle nicht so einfach sind, zu diesem Zeitpunkt der Installation.


Diesen Dreiteiler habe ich versucht, weil ich kein LAN-Kabel durchs Zimmer legen wollte. Das Modul wurde erkannt aber Fehlermeldung. Mit netcfg, das auch zur Verfügung stand hat es geklappt.
Wieviel Beschreibung und Hilfestellung  ins Installations-Wiki oder als Hilfestellung auf die netinstall CD soll ist die andere Frage. Teilweise müssen auch noch proprietäre Treiber eingebunden werden. Beschrieben ist das alles Arch-Wiki. Eine Beschreibung nur für LAN ist für eine Installationsanleitung übersichtlicher.

Offline

#28 23.07.2012 12:43:55

mannohneschuh
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Astorek schrieb:

Das ist sogar relativ einfach mit drei Befehlen:

wpa_passphrase  [SSID]  [Kennwort]  > /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
wpa_supplicant -i wlan0 -D wext -c /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -B
dhcpcd wlan0

SO einfach ist das? ich hab letztens bestimmt 1.5h versucht ohne doku (außer was halt bei den Paketen so bei ist) WLAN einzurichten. Dann gab ich erstmal auf, ging zum Nachbarn, holte mir wicd und habs damit gemacht. Zufrieden war ich mit der "Krücke" jedoch nicht.

Offline

#29 23.07.2012 13:13:55

Nesc
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Naja, ich habe mein WLAN immer mit netcfg gemacht? Einfach in der Beispiel-Datei meine Werte eingetragen.

Oder funktioniert das nur mit WPA und nicht mehr mit WPA2? Bin gerade irgendwie verwirrt/unwissend

Offline

#30 23.07.2012 15:00:29

Army
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Geht natürlich noch immer. Ich habe auch immer netcfg bei der Installation benutzt, das ist imho auch der beste, weil einfachste Weg.

Offline

#31 23.07.2012 16:59:29

norman
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Also ganz so einfach scheint es doch nicht zu sein.

OK, das erste Problem war weil ich die /-Partition  nach / statt nach /mnt gemountet hatte.

Aber nun: Error: Failed to install packages to new root. sad

Problem: Ich wollte "drüberinstallieren", also updaten.

Das Problem ist halt das mit dem /mnt/usr/lib. sad

Krieg ich das nur mit kompletter Löschung hin? :C
Edit: Schön wäre es, wenn man die Wiki-Installationsseite um eine Updatemöglichkeit ergänzen könnte.

Beitrag geändert von norman (23.07.2012 17:02:27)

Offline

#32 23.07.2012 18:30:17

zico
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Okay ichmuss ja sagen, dass ich mit Menüs besser klar komme und mich auch nicht blöd fühl, die zu verwenden (verwirrend fand ich die nicht - gar wunderbar intuitiv - und was die verschleiern sollten is mir schleierhaft - pun intended) - aber okay wenn sie nicht weiterentwickelt werden is das natürlich verständlich.

Ist halt nur so, dass ich hier EINEN PC stehen hab. Wenn da nun Not am Mann ist und ich Arch schnell neu aufstetzen muss, steck ich im endless-loop: Installation von laufendem System notwendig -> Doku lesen -> Doku lesen nur mit laufendem Systme möglich.

Offline

#33 23.07.2012 19:58:40

SiD
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

zico schrieb:

Ist halt nur so, dass ich hier EINEN PC stehen hab. Wenn da nun Not am Mann ist und ich Arch schnell neu aufstetzen muss, steck ich im endless-loop: Installation von laufendem System notwendig -> Doku lesen -> Doku lesen nur mit laufendem Systme möglich.

Passt zwar nicht so ganz hier rein, aber ich musste Arch auf jedem Rechner den ich hatte bislang nur einmal installieren. Ok, waren bis jetzt nur zwei, aber auf dem letzten hat es so ca. 4 Jahre überlebt, und auf dem aktuellen auch schon fast ein Jahr jetzt. wink

Naja, auf der Install Cd sind doch auch konsolen Browser oder?
Für eine der nächsten wärs natürlich sinnvoll, eine kurz Anleitung mit an Bord zu haben. Z.B. auf tty2 als text Datei Zum durchscrollen oder ne man page oder so.
Aber das wurde glaube schon vorgeschlagen oder?

Offline

#34 23.07.2012 20:46:33

Toadie
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Also ich muss sagen, gar nicht so schlecht die neue Installation. Habs eben in einer VM probiert und es lief sehr gut mit der Doku.
Ich muss dazu sagen, bin noch relativ neu bei Arch und nutze eigentlich ArchBang. Macht weiter so!

Offline

#35 23.07.2012 20:58:37

Z1204
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

agaida schrieb:

Ist aber nur so meine Erfahrung, die meisten Leute, denen ich Arch nahegelegt habe, benutzen das immer noch, nachdem die anfängliche Hemmschwelle überwunden war. Wenn man den Einstieg schafft, dann ist es halt ein System zum Verlieben.

Nun ja nicht bei jedem. Ich hab jetzt seit nen paar Wochen kein Arch mehr drauf, weil ich gemerkt habe, dass ich mit anderen Distris genau das gleiche erreichen kann und das wesentlich schneller und komfortabler. Aber es kommt halt drauf an was für ein System man haben möchte. Mal schauen ob ich Arch irgendwann noch einmal installiere bzw. Zeit und Lust auf die Installationsprozedur habe. Bis jetzt bin ich zufrieden.

Beitrag geändert von Z1204 (23.07.2012 20:59:38)

Offline

#36 24.07.2012 01:01:05

netcfg
Gast

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

ich bin ein nützliches programm, gerade beim installieren über Wlan, zudem befinde ich mich auf der .iso!

ein man netcfg hilft weiter...


versteh nicht, warum alle ein kabel benutzen oder wicd benutzen müssen, netcfg ist wirklich einfach in der anwendung.
beispieldatei kopieren, editieren und dann lässt sich schon mit einem einzigen befehl eine wpa2 verbindung herstellen. super easy.

vielleicht sollte das noch mit in die anleitung rein, so verbreitet scheint netcfg ja nicht zu sein (wundert mich schon etwas!)...
zumal ja einige da nicht drauf gekommen sind - dann ist die "einfachheit" der lösung schon frustrierend, also ab in die anleitung damit!

da ist was dran: im regelfall benutzt man Wlan mit wpa2...
lankabel hatte ich, als ich noch bei meinen eltern gewohnt hab, jetzt hab ich nich mal mehr ein kabel... nur noch wlan.

#37 24.07.2012 08:48:37

fs4000
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Z1204 schrieb:

weil ich gemerkt habe, dass ich mit anderen Distris genau das gleiche erreichen kann und das wesentlich schneller und komfortabler.

Welche meinst du da grob?

Offline

#38 24.07.2012 22:50:36

Starjumper
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

fs4000,

auch wenn ich nicht der Adressat bin. Viel außer Mint, Ubuntu und deren Ableger bleibt ja nicht übrig. wink

Offline

#39 24.07.2012 23:14:32

Dirk
Moderator

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Starjumper schrieb:

Viel außer Mint, Ubuntu und deren Ableger bleibt ja nicht übrig. wink

Und was macht den aus Debian erwachsenen Bloat jetzt besser?

Offline

#40 24.07.2012 23:15:24

Ovion
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Dirk Sohler schrieb:

Und was macht den aus Debian erwachsenen Bloat jetzt besser?

Der Bloat ist so inhärent, dass du ihn gar nicht mehr negativ wahrnimmst. wink
Da könntest du sogar problemlos systemd drunterschrauben, man würde es gar nicht merken...

Beitrag geändert von Ovion (24.07.2012 23:16:23)

Offline

#41 24.07.2012 23:41:29

Starjumper
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Dirk,

als Windows-Supporter müsstest du es eigentlich wissen. Viel Bloat ist gut für unbedarfte (DAUs). Desto mehr Bloatware, desto weniger Blödsinn kann der DAU anstellen. Lenkt alles ab von wichtigen Systeminterna und wirkt stets mächtig wichtig. tongue

Offline

#42 25.07.2012 07:28:30

Dirk
Moderator

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Starjumper schrieb:

Desto mehr Bloatware, desto weniger Blödsinn kann der DAU anstellen.

Wenn du wüsstest sad

Offline

#43 25.07.2012 12:37:01

Edward d'Eath
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Ein freundliches Hallo in die Runde,

ich hab mich heute auch mal an das neue Installationsmedium gewagt und auch gleich die neue Installationsvorgehensweise ausprobiert. Dabei hatte ich mächtig Bammel, das was in die Hose geht. Zum Glück scheine ich alles richtig gemacht zu haben, denn das System bootet. [Puh, Schweiß abwisch] :-)

Zwei Fragen habe ich abschließend noch.

Punkt 3. Partitionen erstellen

        mkfs des jeweiligen Dateisystems ausführen 

Ich nutze ext4.

Wenn ich nun

mkfs.ext4 /dev/sdxY -L Name_der_Partition

ausführe, habe ich dann automatisch das Journaling aktiviert?


Punkt 8. System einrichten

        fstab generieren: genfstab -p /mnt >> /mnt/etc/fstab
            genfstab erkennt keine Swap-Partition. Wenn beim Partitionieren eine erstellt wurde diese noch in /mnt/etc/fstab eintragen. 
        arch-chroot /mnt
            System konfigurieren: Entweder für sysvinit oder für systemd
                Für systemd:
                    Hostnamen in /etc/hostname eintragen
                    Spracheinstellungen in /etc/locale.conf ergänzen 
                Für sysvinit:
                    /etc/rc.conf editieren anhand des Wikis 
                /usr/share/zoneinfo/ZONE/ORT nach /etc/localtime symlinken (Zone/Ort anpassen).
                Gewünschte Sprachen in /etc/locale.gen auskommentieren, anschließend mit: locale-gen erzeugen 
            mkinitcpio über /etc/mkinitcpio.conf konfigurieren
            Kernel-Image erzeugen: mkinitcpio -p linux 

Ich habe die obige Reihenfolge eingehalten und mich für sysvinit entschieden. /etc/mkinitcpio.conf  habe ich erstmal unangetastet gelassen. Bei

mkinitcpio -p linux

kommt aber eine Fehlermeldung (eigentlich zwei Mal die gleiche Fehlermeldung), das irgendetwas mit locale nicht in Ordnung ist. (Sorry aber ich habe leider die genaue Fehlermeldung nicht mehr). Nach dem booten ist die Tastaturbelegung scheinbar ok.
Hätte ich an dieser Stelle etwas anderes machen müssen? Wenn ja, welches wäre das korrekte Vorgehen gewesen?

Ciao,

Edward

Offline

#44 25.07.2012 21:52:35

strawberrypi
Gast

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

So, ich hab's nun auch geschafft. Zuerst hatte ich noch das alte Image verwendet, die (core-) Pakete aber vom Mirror bezogen und wollte schon frustriert aufgeben, als sich der GRUB-Bootloader nicht installieren ließ.

Mit dem aktuellen Image und dank der Einsteiger-Anleitung, die man quasi sequentiell abarbeiten kann - die aber (mich als Linux-Einsteiger) auch einen Lerneffekt hatte, hat alles einwandfrei auf Anhieb funktioniert.

@Edward: diesen fehler kann man offenbar ignorieren https://wiki.archlinux.de/title/Anleitu … l_erzeugen

Gruß

#45 29.07.2012 21:01:39

CReimer
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Ich habe gerade bei mir die neue rc.conf eingepflegt. Kann es sein, dass diverse Dateien gar nicht erzeugt werden? /etc/locale.conf zb.

Wie ist das bei der Neuinstallation, sind die Dateien dort schon vorhanden? Wenigstens Beispieldateien könnte man doch ablegen...

Offline

#46 29.07.2012 21:17:37

Nesc
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

https://wiki.archlinux.org/index.php/Be … the_system

Note: You may need to create these files.

Eventuell wird im nächsten Installationsmedium mehrere Hinweise zur Installation enthalten sein, aber ich denke mal das man Arch sowieso so gut wie nie neu installieren muss (gehe ich zu mindestens stark von aus smile)

Offline

#47 30.07.2012 09:07:18

Renate55
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Nesc schrieb:

https://wiki.archlinux.org/index.php/Be … the_system

Note: You may need to create these files.

Eventuell wird im nächsten Installationsmedium mehrere Hinweise zur Installation enthalten sein, aber ich denke mal das man Arch sowieso so gut wie nie neu installieren muss (gehe ich zu mindestens stark von aus smile)

Schön wäre es. Bei dieser glibc Geschichte mußten doch einige neu installieren. hmm

Beitrag 11 von https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=22021 so habe ich es gemacht und die neue rc.conf genommen.  Der Beginners Guide ist ausführlicher. Module beim booten laden, dazu braucht es jetzt eine *.conf in /etc/modules-load.d/....

Offline

#48 30.07.2012 14:19:13

Ovion
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Zum Thema WLAN mit dem Iso (fällt mir gerade so ein): Müsste dann nicht die Firmware für alle WLAN-Karten mit auf das ISO gepackt werden, bevor man mit netcfg & Kollegen rangehen kann? Oder ist das sogar so?

Offline

#49 30.07.2012 14:21:25

Pierre
Entwickler

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Auf dem iso sollte alles vorhanden sein; falls nicht: Bug Report erstellen.

Offline

#50 30.07.2012 14:22:25

fs4000
Mitglied

Re: Installations-Medien 2012.07.15 freigegeben

Auf die Isos wird wirklich alles gepackt, von dem die Entwickler wissen, dass es bei der Internetverbindung hilft, selbst Pakete aus dem Community-Repo.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums