Du bist nicht angemeldet.

#1 08.03.2012 18:19:36

toad
Mitglied

[GELÖST] neues BIOS - MAC address invalid in CMOS and Flash

Hi,

nachdem ich mir das BIOS zerschossen und einen neuen CHIP mit dem neuen BIOS gekriegt habe, kommt nach dem Booten erst einmal folgende Fehlermeldung:

MAC address are invalid in both CMOS and Flash

Bin dann auf ASRock-Webseite gegangen, habe mir deren MAC-changer runtergeladen, einen bootfähigen USB-Stick mit FreeDos gebaut und das Programm mit der MAC, die auf dem Mobo steht, laufen lassen. Dann kommt folgende Fehlermeldung:

MAC: 0019667A6F33 SUM: 9C
Write MAC function call fail!

Habe dann noch ein anderes Mac-changer Programm gefunden, das ebenfalls versucht, erhalte aber ebenfalls eine Fehlermeldung (Illegal Instruction occured ... Opcodes ... Aborting program).

Habe mich wund gegooglet und bin jetzt am Ende mit meinem Latein. Weiß jemand von Euch, was ich noch versuchen könnte?

Vielen Dank im Voraus smile

Beitrag geändert von toad (09.03.2012 13:39:31)

Offline

#2 08.03.2012 22:41:32

Dirk
Moderator

Re: [GELÖST] neues BIOS - MAC address invalid in CMOS and Flash

Machs andersrum, und ändere die MAC-Adresse unter Linux smile

Offline

#3 09.03.2012 08:51:45

toad
Mitglied

Re: [GELÖST] neues BIOS - MAC address invalid in CMOS and Flash

A lá spoofen? Das würde leider nicht die nervige BIOS-Nachricht und das darauffolgende Drücken von F1 los werden.

Außerdem ist mir etwas anderes aufgefallen, das bisher in meinem Kopf noch keinen Sinn macht.

Das System kennt keine PCI-Karten mehr, kann aber per Arch-Fallback booten, das auf einer IDE-Platte liegt, die wiederum über PCI-Karte angeschlossen ist. Für das normale Arch wird / nicht gefunden.

Offline

#4 09.03.2012 13:31:25

Dirk
Moderator

Re: [GELÖST] neues BIOS - MAC address invalid in CMOS and Flash

… also kommt die meldung nicht NACH dem Booten, sondern schon DAVOR …

Hast du das Bios mal resettet?

Offline

#5 09.03.2012 13:38:59

toad
Mitglied

Re: [GELÖST] neues BIOS - MAC address invalid in CMOS and Flash

Jenau smile

Aber jetzt hat ASRock in seiner unendlichen Weisheit mir das richtige Tool für mein Mobo geschickt, und siehe da, es hat sofort gefunzt. Warum die es nicht auf der Webseite haben, muss ein gut gehütetes Geheimnis sein.

Nebenbei hab ich mir bootfähige FreeDos und DOS USB-Sticks gebaut und ein paar CDs verbrannt - aber die Box läuft wieder, und die PCI-Karten sind nach etwas spielen im BIOS auch wieder da...

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums