Du bist nicht angemeldet.

#1 01.05.2010 17:32:53

Pierre
Entwickler

Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Vor gut zwei Jahren hatten wir den Versuch gestartet den Server von Euch finanzieren zu lassen. Die Jahre zuvor hatte ich die Kosten aus eigener Tasche bezahlt und war zunächst unsicher, ob eine gemeinsame Finanzierung überhaupt funktioniert und sich der Aufwand lohnt.

Um es gleich vorweg zu nehmen: die Sache lief deutlich besser als ich vermutet hätte. Es ist also an der Zeit sich gegenseitig auf die Schultern zu klopfen und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die ein paar Euro in den Topf werfen und allen, die sich im Forum und Wiki beteiligen, anderen helfen und Dokumentation schreiben.

Es ist schön zu sehen, dass auch über einen längeren Zeitraum hinweg immer genug für die Servermiete zusammengekommen ist; es war nicht mal nötig erneut zu Spenden aufzurufen. Natürlich sind die Kosten noch sehr überschaubar, aber das macht es nicht minder wichtig. Und ich denke wir können stolz sein, dass wir so auf Firmen-Sponsoren und nervende Werbung verzichten können. Damit behalten wir auch unsere Unabhängigkeit.

Alle Kosten und den Kontostand versuche ich so transparent wie möglich im Wiki zu dokumentieren: https://wiki.archlinux.de/title/Spenden und aktuelle sowie vergangene Umsätze unter https://wiki.archlinux.de/title/Kategor … s%C3%A4tze

Ich hatte übrigens mal versucht eine Grafik daraus zu erstellen, aber irgendwas sinnvolles abzulesen war da nicht. Ich kann daher nicht mit Prognosen dienen, wann wir genug zusammen haben um Griechenland zu kaufen. wink

Offline

#2 01.05.2010 18:47:18

matthias
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Ach, Griechenland wollen wir doch gar nicht - oder willst du etwa einen Riesenberg an Schulden kaufen?

Ich finde es aber auch toll, wenn das so gut läuft. Solange wir eben immer für 10, 11 Monate im Voraus sind ...

Wenn das nicht mehr klappt, verkaufen wir eben T-Shirts oder Kaffeetassen. Oder ich gehe mit Pierre zu Jens Pilawa: "Wo möchten Sie die Gewinnstufe einloggen?"

Sieht alles sehr gut aus, und notfalls fällt uns da schon noch irgendetwas ein ...

Offline

#3 01.05.2010 19:15:49

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Pierre schrieb:

Ich hatte übrigens mal versucht eine Grafik daraus zu erstellen, aber irgendwas sinnvolles abzulesen war da nicht. Ich kann daher nicht mit Prognosen dienen, wann wir genug zusammen haben um Griechenland zu kaufen. wink

Ich finde schon, dass ein Diagramm dazu ganz aussagekräftig ist:

http://img443.imageshack.us/img443/2766/verlauf.png

Trotz derzeit rückläufiger Einnahmen durch Spenden lässt sich am Kontostand ein Aufwärtstrend erkennen. Bis auf zwei umfangreichere Ausgaben 2008-08 für die FrOSCon und 2009-07 für die Einrichtungsgebühr des neuen Servers bleiben die Ausgaben konstant. Der Solltrendist somit nur ganz leicht aufwärts.

Da durch die „Initialspende“ 2008-04 und die FrOSCon-Unterstützung durch archlinux.org 2008-09, sowie die insgesamt 146,50 Euro Spenden 2009-01 ein ausreichend großer Puffer auf dem Spendenkonto angelegt wurde, und sich dort ein langfristiger Aufwärtstrend abzeichnet, besteht derzeit kein akuter Spendenbedarf.

Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass ohne diesen Puffer die Finanzierung rein durch Spenden derzeit nicht möglich wäre, da die monatlichen Einnahmen fast immer unterhalb der monatlichen Ausgaben liegen.

Oh, und Pierre, irgendwo ist ein Zahlendreher drin, ich komme beim Zusammenzählen nämlich auf einen geringfügig anderen Saldo als den, der im Wiki steht.

Offline

#4 01.05.2010 20:05:57

Pierre
Entwickler

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Es ist eigentlich recht wahrscheinlich, dass ich mich irgendwo vertippt oder verrechnet habe. Ich mache das noch ziemlich ungeschickt per Hand. Bei welchem Jahr bekommst Du denn was anderes raus?

Einen ähnlichen Graphen hatte ich auch. Ein paar Dinge muss man aber beachten. Der Fehler (den Du nicht eingetragen hast) wird so groß sein, dass die Geraden sowohl fallend als auch steigend sein könnten. Es könnte besser werden, wenn man den ersten Monat als Messfehler ansieht und rausnimmt. Ich wage daher nicht irgendwas aus diesen wenigen Punkten heraus zu lesen; zumindest solange wir nicht mehr ausgeben, als wir haben.

Offline

#5 01.05.2010 20:31:08

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Pierre schrieb:

Es ist eigentlich recht wahrscheinlich, dass ich mich irgendwo vertippt oder verrechnet habe.

Ich habe jetzt noch mal alles nachgerechnet. Und der FEhler muss irgendwo bei mir liegen. Jedenfalls habe ich die Jahresabschlüsse einfach mal fest eingetragen. Im Verhältnis der Graphen und den Trends von Ein-/Ausgaben ändert sich aber nicht viel.

… Diese etwas umständliche Tabelle macht es einem aber auch nicht gerade leicht, die Daten sauber und einfach auszulesen (ich glaube, ich baue da im Autoren-Namespace mal was zusammen, wenns dir gefällt, kannst du es ja übernehmen – Link wenn’s fertig ist *g*)

Pierre schrieb:

Ich wage daher nicht irgendwas aus diesen wenigen Punkten heraus zu lesen; zumindest solange wir nicht mehr ausgeben, als wir haben.

Der Trend-Algorithmus von Calc ist mit das brauchbarste am ganzen Programm, von daher würde ich schon sagen, dass das Ziemlich aussagekräftig ist, zumal es ja auch eine Datenbasis von mehr als zwei Jahren ist smile

Offline

#6 01.05.2010 21:16:12

aze
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

matthias schrieb:

Wenn das nicht mehr klappt, verkaufen wir eben T-Shirts oder Kaffeetassen.

öhm gibts irgendwo kafffeetassen mit arch linux logo zu kaufen?

und wenn die shirts zu 98% schwarz sind, wo gibts die shirts zu kaufen? big_smile

Offline

#7 01.05.2010 21:22:28

Gandalf84
Gast

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Dirk Sohler schrieb:

Der Trend-Algorithmus von Calc ist mit das brauchbarste am ganzen Programm, von daher würde ich schon sagen, dass das Ziemlich aussagekräftig ist, zumal es ja auch eine Datenbasis von mehr als zwei Jahren ist smile

Also mathematisch betrachtet macht eine lineare Regression hier nur sehr wenig sinn. Nebenbei würde ich nicht sagen, dass der "Trend-Algorithmus" von Calc das brauchbarste ist. Da wird wohl nur die Methode der kleinsten Quadrate benutzt und die ist nun wirklich nicht spektakulär.

#8 01.05.2010 21:28:53

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Wie angedroht, hier der Designvorschlag:

https://wiki.archlinux.de/title/Benutze … rschlag%29

Offline

#9 01.05.2010 23:02:10

efreak4u
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

@ dirk
dein design-vorschlag ist sehr uebersichtlich

@aze
tasse mit archlinux.de logo ^^

btw ich nehm zwei tongue

Offline

#10 02.05.2010 00:00:59

Alex666
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Huch, nur noch ein paar Wochen, dann bin ich auch schon ein Jahr dabei!
Wird Zeit, dass ich mal mein Wechselgeld sammel und am Stichtag (1 Jahr Archlinux) das so gesammelte Geld spende! Dürften wohl 15 - 20 Euro werden.

Was Merchandise betrifft:
Ich hätte Interesse an Aufklebern und (schwarzen!) T-shirts, Band-T-Shirt-like...

Beitrag geändert von Alex666 (02.05.2010 00:05:13)

Offline

#11 02.05.2010 01:38:21

danbruegge
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Klasse. Ich muss mich auch mal dazu durchringen einen Dauerauftrag zu machen. ^^

Bei Merch wäre ich auch dabei, 1 Tasse und n cooles Schwarz/Anthrazit Shirt wär super. big_smile

Offline

#12 02.05.2010 02:10:05

mannohneschuh
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Also Tassen 2 bitte, aber nur wenns die echten Kameradenbetrüger sind, also die großen Pötte. Und n Shirt nehm ich auch, gerne.

@Dirk Der Designvorschlag ist sehr gut. Auch die Grafik ist nicht schlecht. Wäre dafür die mit einzubauen.

Auch von mir ein Danke an diejenigen die das Projekt tragen.

Offline

#13 02.05.2010 03:03:36

ablepharus
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Zum Thema Ausgaben, wird ArchLinux dieses Jahr eig. einen Stand auf den Berliner Linuxtagen haben?

Offline

#14 07.05.2010 20:33:48

The_Muh
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Merch? Gerne. Ich nehme nen T-shirt (schwarz), ne Tasse (Schwarz)
und wenns nicht zu viel Aufwand ist: Einen Schlüsselanhänger in Form des Arch-Logos (ohne Text, nur dieses Dreieck).

Danke smile

Zurück zum Thema: Wieso bedankst du dich bei uns? Wir sollten dir danken, immerhin hast du eine Plattform für die Deutschen Arch-User geschaffen. Und sobald ich festes Gehalt habe gibt es auch regelmäßig spenden von mir, versprochen, momentan fehlt mir dazu leider das Geld.

Offline

#15 07.05.2010 20:51:12

piet
Mitglied

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

The_Muh schrieb:

Merch? Gerne. Ich nehme nen T-shirt (schwarz), ne Tasse (Schwarz)
und wenns nicht zu viel Aufwand ist: Einen Schlüsselanhänger in Form des Arch-Logos (ohne Text, nur dieses Dreieck)..

http://www.zazzle.com/arch_sculpted_key … 9999136507

http://www.zazzle.com/archlinux/keychains

Allgemeines Arch-Werbe-Material:
http://www.zazzle.com/archlinux/gifts?c … 2#products

cu

Beitrag geändert von piet (07.05.2010 20:51:22)

Offline

#16 07.05.2010 22:27:57

matthias
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Die Frage ist eher: Gibt es Dinge wie zazzle oder cafepress auch im deutschen Sprachraum? Wo jeder seine Designs hochladen kann und vielleicht einen kleinen Überschuss behält. Mag das mal jemand tiefer recherchieren als ich?

Wir können hier aus verschiedenen Gründen keinen eigenen Shop aufsetzen. Selbst die Sache mit den Spenden war für Pierre schon ein ziemlicher Krampf. Für einen Shop mit Fan-Artikeln bräuchte man vielleicht Gewerbeschein, müsste vielleicht Mehrwertsteuer abführen, etc pp.

Es ginge also nur als private Initiative aus der Community. Die Einnahmen könnte man dann trotzdem regulär an das Spendenkonto abführen. Aber mehr ist derzeit nicht möglich.

Falls da jemand aktiv werden will: Neues Thema, neuer Thread.

Offline

#17 07.05.2010 23:04:01

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

matthias schrieb:

Die Frage ist eher: Gibt es Dinge wie zazzle oder cafepress auch im deutschen Sprachraum?

Da fällt mir spontan Spreadshirt ein.

Offline

#18 08.05.2010 07:47:35

Pierre
Entwickler

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Ein Gewerbe bräuchte man nicht, aber einen Verein schon. Den müssten aber ein paar Leute gründen und sich mit der Bürokratie rumschlagen.

Offline

#19 08.05.2010 15:22:54

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Pierre schrieb:

Ein Gewerbe bräuchte man nicht, aber einen Verein schon. Den müssten aber ein paar Leute gründen und sich mit der Bürokratie rumschlagen.

Darf das Logo eigentlich für solche Aktionen wie z.B. den Druck auf T-Shirts bei Spreadshirt verwendet werden? Das könnte auch eine Privatperson machen, die das Geld dann weiterreicht.

Die Idee mit dem Verein finde ich gut. Vielleicht könnten wir das sogar hin bekommen, den Verein als gemeinnützig genehmigt zu bekommen.

Das würde uns einiges an Handlungsspielraum einräumen (unter Anderem könnten wir dann steuerrechtlich gültige Spendenquittungen ausstellen, was die Spendenbereitschaft eventuell etwas steigen lassen könnte – wobei es ja wohl derzeit nicht soooo schlecht um den Kontostand bestellt ist *g*), würde aber auch eine ganze Menge Bürokratie nach sich ziehen.

Offline

#20 08.05.2010 17:07:08

Pierre
Entwickler

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Auch wenn Du das privat verkaufst, musst Du Steuern zahlen und wahrscheinlich sogar ein Gewerbe anmelden.

Das Problem beim Verein ist, dass man einige wirklich verlässliche Leute braucht. Einiges lässt sich dann auch nicht online regeln, sondern nur persönlich.

Offline

#21 08.05.2010 17:35:11

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Pierre schrieb:

Auch wenn Du das privat verkaufst, musst Du Steuern zahlen und wahrscheinlich sogar ein Gewerbe anmelden.

Ich glaube nicht, dass auch nur EINER der bei Spreadshirt Kunde ist, ein Gewerbe angemeldet hat.

Offline

#22 08.05.2010 18:29:45

matthias
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Eben, aber das sind dann Privatpersonen, die das auf eigenes Risiko machen. Selbst wenn man erwischt wird (sehr unwahrscheinlich), könnte man das Finanzamt jederzeit zu Einstellung wg. Geringfügigkeit überreden (die haben weiss Gott anderes zu tun, als sich um ein paar T-Shirts zu kümmern).

Zum Logo: Das steht meines Wissens unter CC, was es anderen Leuten grundsätzlich nicht verbietet, damit Geld zu verdienen. Ich würde einfach eine Mail an Thayer schreiben (der hat das Copyright), guten Zweck erklären, wird automatisch durchgewinkt. E-Mail von Thayer ausdrucken (so altmodisch, auf Papier, Pech für die Bäume), abheften, falls mal jemand fragt - Fall erledigt.

Offline

#23 08.05.2010 19:10:06

Pierre
Entwickler

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Einen Shop zu eröffnen ohne Gewerbeschein ist eine ziemlich schlechte Idee. Da macht wohl nicht nur das Finanzamt Ärger, sondern "Konkurrenten" könnte Dich evtl. abmahnen etc.. Ich denke über diese Idee brauchen wir uns keine Gedanken mehr machen.

Zum Logo: Der Quelltext des Logo und die Datei steht unter CC-Lizenz. Du darfst es aber nicht ohne weiteres nutzen; schon gar nicht kommerziell. Details gibt es unter http://wiki.archlinux.org/index.php/Dev … markPolicy

Offline

#24 08.05.2010 19:21:29

Dirk
Moderator

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Pierre schrieb:

Einen Shop zu eröffnen ohne Gewerbeschein ist eine ziemlich schlechte Idee.

Man eröffnet bei Spreadshirt rechtlich gesehen keinen Shop, auch wenn die das aus „coolness-Gründen“ so nennen.

Spreadshirt stellt die Infrastruktur und übernimmt sämtliche (Rechts-)Geschäfte (Einkauf der „nackten“ T-Shirts, Aufträge an die Druckerei, Bestellannahme von Käufern, Verpackung, Versand, Bezahlung, etc.).

Man selbst ist in diesem Fall lediglich Markenrechtsinhaber und stellt die Marke zur Nutzung durch Spreadshirt zur Verfügung. Im Gegenzug dafür bekommt man von Spreadshirt eine Vergütung der Nutzung in Form von Gewinnbeteiligung am Verkauf.

Beitrag geändert von Dirk (08.05.2010 19:22:32)

Offline

#25 08.05.2010 19:34:40

Pierre
Entwickler

Re: Zwei Jahre archlinux.de, dank Euch

Und genau diese Provision ist das Problem.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums