Du bist nicht angemeldet.

#1 23.01.2010 02:13:47

Cabal_unregistered
Gast

Einer mehr...

Sooooo, hier bin ich^^

nach 12 std arch installieren laufen nun die ersten Proggis in einer xfce-Umgebung. Aber ich sollte mich erstmal vorstellen^^ Ich bin Cabal, 25 (momentan aber gefühlte 20 Jahre älter) und wollte ein neues Derivat ausprobieren, da mich (X)Ubuntu nach 5 Jahren Nutzung immer mehr enttäuschte. Etwas mit Fundament, auf dem man sich sein OS selber bastelt (oder besser gesagt zusammen installiert/konfiguriert/pfuscht). Auf Distrowatch.com hab ich dann arch und gentoo gefunden.  Beide klangen gut, aber gentoo war mir dann doch etwas zu hart. Die Erfahrungsberichte klangen doch sehr nach Anstrengung^^

Also Arch gezogen, das wiki ausgedruckt und los gehts smile
...
Nach der achten Installation (und 5 Stunden später) bin ich dann endlich bei Zwischenziel Nummer 1: archLinux ist auf der Platte und ich kann mich einloggen. War ja klar, dass das System mit sechs Festplatten nicht klar kommt. Kannte ich schon von Ubuntu: bei der Installation werden die Platten mit sda/hda/irgendwie bezeichnet. Und beim booten steht dann was anderes drin. Irgendwann waren dann alle andere Platten abgestöpselt und nur noch eine Platte im System uns siehe da, es funktioniert smile ...zumindest bis jetzt. Hab fstab nun mit den UUIDs aktualisiert und hoffe das haut hin. Neustart folgt in Kürze^^

Wie gesagt, hat mich 5 Stunden und 5 Lebensjahre gekostet big_smile

Also auf ins klicki-bunti-land. Ein Desktop muss her. Die Entscheidung fällt auf xfce. War offensichtlich nich die einfachste Entscheidung. Denn das wiki hat nich immer geholfen (ist trotzdem gut, also Danke an den Autor für die Müh). Aber zum Glück gibt es im Forum Leute, die das Problem des auto-Login auch schon hatten. Was solls, sind halt weitere 3 Stunden vom Freitagabend weg.

Und dann ging es Schlag auf Schlag: xfce bootet, die Lokalisierung war erfreuliche Arbeit. Firefox und Pidgin laufen, pacman leistet also gute Arbeit, sofern man den standard-server ausgetauscht hat^^. Nun ist die fstab mit uuids gefüttert und bereit für den ersten Multiboot smile

Schade, dass ich ab Montag für 4 Wochen auf Tour bin und keine Zeit hab, das System zu polieren. Aber ich hab ein Grinsen im Gesicht und das Gefühl, endlich gefunden zu haben, was ich für meinen Rechner suchte.

Nun wollte ich mich hier im Forum anmelden, was auch geklappt hat. Zumindest bis zum Klick auf den 'Registrieren'-Button wink
Die zugeschickten links klappen leider nicht und 'die Option "Passwort setzen"' finde ich beim Login leider auch nich.
Also nich gerade der perfekte Umstieg auf Arch, aber dafür gibst ja wiki, forum und community smile

grüße

#2 23.01.2010 03:20:15

PMedia
Mitglied

Re: Einer mehr...

@Cabal: Willkommen smile

@Pierre: Wieso können unregistrierte User hier posten? ._. Da kann ja jederzeit ein Spambot herkommen, der brauch ja nur ne valide Sitzung dann... (Edit: Zur Erklärung dieses Kommentars - das wird ja dann auch im Planet promotet und so und per RSS rumgeschickt... effektiver kann man doch schon fast gar nicht mehr spammen)

Beitrag geändert von PMedia (23.01.2010 05:42:50)

Offline

#3 23.01.2010 04:07:12

danbruegge
Mitglied

Re: Einer mehr...

Glückwunsch und Willkommen. wink

Damit pacman noch besser läuft empfehle ich dir: Axel.

Ansonsten toi toi toi und viel Glück weiterhin mit arch. wink

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Deine Antwort

Fußzeile des Forums