Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

dtg
12.05.2018 20:28:49

Im Prinzip für das meist IntelliJ idea. Und ein bisschen Visual Studio Code.

hugohabicht
11.05.2018 08:56:48

nano für alles was schnell gehen muss, PyCharm für größere Python-Skripte, für alles andere Geany

aik
14.04.2018 10:59:08
schard
13.04.2018 15:15:41

Mittlerweile nur noch gnome-builder, gedit und vim.

Nebulan
13.04.2018 13:08:53

Für C/C++ benutze ich vim

36arch
25.11.2015 16:59:04

- EMACS
- SCons
- GNU Compiler Collection
- git

danbruegge
25.11.2015 15:34:57

Wow, in einem Monat sind es schon 2 Jahre vim bzw neovim.

Aktuell also:
- bash
- neovim
- Makefiles

MaximilianKoenig
24.11.2015 00:05:48

NetBeans und Kate

Gering ding ding ding din
23.11.2015 23:25:30

bisher nur
- clang++
- vim und
- bpython

werde mir aber bald noch
- codeblocks und
- pycharm
genauer anschauen, wenn meine versuche an zahl und umfang gewinnen..

brownbeer
23.11.2015 22:01:53

- PhpStorm und  WebStorm für Webprojekte
- CLion für C/C++
- und das gute alte gedit oder in Konsole nano für kleinere Sachen

manuw
06.11.2015 11:04:40

Netbeans, android-studio und (g)vim

FabianCernota
26.05.2015 16:52:00

Java / Java Webentwicklung / Android : intellij

Für normales Coding Atom.io

derwebworker
07.05.2015 08:51:49

Das ist wahrscheinlich auch abhängig in welcher Sprache man programmiert oder?

Wir nutzen nicht nur unterschiedliche Programme, sondern auch unterschiedliche Betriebssysteme... Das ist das wirklich schöne - Hier darf jeder das nutzen, was er möchte smile.

Das einzig wichtige sind nur unsere Konventionen - an die muss sich halt jeder halten und gut ists.

LessWire
07.05.2015 04:20:00

... auf Arbeit Eclipse ...

Naja, daß eine EDV-Abteilung sich einheitlich für ein Entwicklungssystem entscheidet, ist doch erstmal sinnvoll - egal, ob es gut oder schlecht ist. Wenn dann einer meint, er müsste seinen eigenen Kopf durchsetzen - dann werden  natürlich und ich meine mit Recht entsprechende Konsequenzen gezogen. Wo käme man denn hin, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht ?  Chaos pur! wink

Um aber beim Thema zu bleiben:
Da gilt bei mir "KISS", ich verwende in erster Linie pures "C".  Nachdem ich nur selten GUI Programme (GTK/KDE) schreibe und - soweit es Sinn macht - gerne möglichst minimalistisch arbeite, gefällt mir Geany ganz gut. Meistens verwende ich aber in der Shell sinngemäß z.B. "while true; do compileProg.sh && ./Prog; RunEditor Prog.c; done". Nicht perfekt, aber für mich für kleinere Projekte effizient genug. Auf komfortable Debugger Funktionen und Fehlerverfolgung konnte ich bisher immer verzichten, ist mir zuviel overhead und hätte für mich nur selten einen (zeitlichen) Vorteil gebracht. wink

Gruß, LW

skull-y
06.05.2015 12:49:40
Creshal schrieb:

Muss ein super Arbeitsklima sein. smile

Ist bei mir auf Arbeit nicht anders. Zwar eine andere Branche, das Verhalten der Geschäftsführung ist aber ähnlich. Man versucht das Personal zu verheizen.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB