Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

jakob
12.02.2006 18:40:43

Hey, tpowa, wussta gar nicht, dass du hier auch ab und zu reinschaust, schön! smile

tpowa
12.02.2006 10:41:08

das ist ganz normal udev übernimmt die hardware detection das dauert leider ein wenig, aber am ende ist es schneller als die lösung mit hwdetect, zumindest hier.

Pierre
11.02.2006 18:40:03

Vielleicht wird es noch behoben; man müsste nur genauer feststellen, woran es liegt.

quetzal
11.02.2006 18:35:28

naja, was soll's - mich hat's eben gewundert das es mal schnell ging (auf dem selben Rechner).

Muss ich mich wohl oder übel erstmal damit abfinden.

Danke nochmals
quetzal

Pierre
11.02.2006 18:30:31

OK, habe eben nochmal neu gestartet und das neue udev braucht auch so 1 bis 2 Sekunden (auf einem schnellen Rechner).

quetzal
11.02.2006 18:24:17

naja, leider lag es daran auch nicht - er braucht immer noch bei UDev einige Sekunden. sad

quetzal
11.02.2006 17:38:10

achso smile (dann bin ich ja zufrieden smile )

ja, ich hab den aktuellen Kernel (baue aber grade einen eigenen)
ja, autoload hab ich aktiviert - werde ich mal deaktivieren.

Pierre
11.02.2006 17:36:00

So soll es sein; devfs ist veraltet und wurde von udev abgelöst. Hast Du autoload in rc.conf aktiviert? Hast Du den aktuellen Kernel etc. (von heute)?

quetzal
11.02.2006 17:32:59

Kann es eigentlich daran liegen welcher Daemon gestartet wird.

if [ -e /dev/.devfsd -a -x /sbin/devfsd ]; then
 # Looks like devfs is running, use it
 status "Starting DevFS Daemon" /sbin/devfsd /dev
elif [ -x /etc/start_udev -a -d /sys/block ]; then
 # We have a start_udev script and /sys appears to be mounted, use UDev
 status "Starting UDev Daemon" /etc/start_udev

bei mir scheint er den UDev Daemon zu starten und nicht den DevFS Daemon.

quetzal
11.02.2006 17:29:00

naja, ist ein "Omnibook 6000" Notebook.

Aber was mich wunder ist, dass es irgendwann (nach der Installation glaube ich) sehr viel schneller ging. Wobei natürlich auch alle Treiber geladen waren usw.

Pierre
11.02.2006 17:24:22

Was hast Du denn für Hardware? Generell kann udev etwas länger brauchen, da es nun die Aufgaben übernimmt, die früher hotplug hatte, welches sehr träge war.

quetzal
11.02.2006 17:21:26

naja, wie gesagt - ob mit Archlinux Kernel oder selbstkompiliert...
beim Booten von Archlinux startet ja als erstes UDEV und da bleibt er ungefähr 5 sekunden "hängen".
Wobei ich schon sehe das auch wirklich was gemacht wird (Festplatten LED zeigt aktivität).

Pierre
11.02.2006 16:55:44

Was heißt langsam? Bei mir lädt es unterhalb einer Sekunde; ich habe allerdings einen selbst kompilierten Kernel.

quetzal
11.02.2006 16:53:54

Hallo,

weiß jemand warum das Starten von UDEV beim Booten so lange dauert?

Nach der Installation von Archlinux war das nicht so - erst durch ein (mit pacman) Kernel update.
(auch beim eigenen Kernel war es danach langsam).

Danke & Gruß
quetzal2005

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB