Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Galde75
24.05.2019 05:05:48

Gemäss des Threads....:

Ein Jubelpost auf den neuen Mod! ;-)

TBone
22.05.2019 14:05:46

Wao, das erklärt einiges!

Henrikx
22.05.2019 13:36:50

Auch von mir herzlichen Glückwunsch und alles Gute.

schard
22.05.2019 12:51:53

Danke, @unklar. Um Matthias zu zitieren: mir wurde ein Angebot gemacht, das ich nicht ablehnen konnte.

unklar
22.05.2019 08:54:05

Glückwunsch zum Moderator, @schard.
Eine gute Wahl!   wink

schard
22.05.2019 08:39:38

Habe erfolgreich meinen Homeserver von meinem Raspberry Pi 2 auf mein altes ThinkPad X1 Carbon migriert.
Dank Arch Linux ARM → Arch Linux ließ sich die Systemkonfiguration spielend leicht übertragen.
Mit der neuen Hardware hat mein Homeserver nun auch eine integrierte USV und ich kann endlich wieder einen Minecraft Server hosten. smile

agarbathi
14.03.2019 16:03:11

Ein Freund von mir hatte ähnliches über Elder Scrolls Online berichtet... Ich weiß jetzt allerdings nicht ob er ein Arch laufen hat. Aber es schein sprichwörtlich Bewegung in die Sache zu kommen.

Galde75
14.03.2019 08:27:51

Nach langer Zeit wollt ich mal wieder Lotro (Herr der Ringe Online) spielen.
Aber das Spiel ist so lange technisch so dermassen miserabel supported worden das es auf einem modernen Rechner mit Windows10 kaum spielbar ist.
Permanente Lags, bei mir speziell bringt das Spiel ständig den Soundtreiber ca alle 55sek zum Absturz. Dies zeigt sich dann im Spiel dass es dann für 1-4sek eine Pause einlegt bis der Sound wieder läuft.

Nach lange Probiererei und Windows+Spiel Neuinstallation hab ich vor paar Tagen das Spiel auf Archlinux mit "wine-staging-nine" (Version 4.1-1) installiert...

Das läuft auf Max Einstellungen so dermassen flüssig!!!!, wenn auch nur mit DirectX 9 und ohne Ingame Shop...
Dafür Hardware Sound mit EAX, wie ich es schon ewig nichtmehr von Windows kenne (Hab kurz nach Classicrelease mit dem Spiel angefangen).

Daher ein Jubelpost auf Linux und Wine !

Galde75
17.02.2019 21:40:26

DLNA ist auch ziemlich altbacken und stark beschränkt (nur feste Anzahl an Codecs je Gerät möglich). Und kann dazu recht kompliziert in der Einrichtung sein da das Abspielgerät nicht selten ein spzifisches Protokoll erwartet.

Die viele Geräte erlauben zum Glück inzwischen direkten Zugriff, mit Kodi zum Beispiel.
Ein Jubel auf den technischen Fortschritt! :-)

Gelbett
17.02.2019 21:06:29

Hi

Ok ich dachte du hast dir Hardware zusammen gesucht/geschraubt und Arch als OS installiert ?. ciao und

skull-y
17.02.2019 15:42:00
Gelbett schrieb:

Hi

@skull-y ich wollte nur daran teilhaben da ich auch diese Thema im Auge habe die smile

Ciao

Ach so.

Ich habe mir einen QNAP TS-431P gekauft. RAID 5 läuft.
Im Moment probier ich da ein paar Sachen mit DLNA aus. Es sieht so aus, als ob ich den DLNA-Server abschalte, da ich bis jetzt mit allen Geräten auf die dort liegenden Mediendateien problemlos auch ohne zugreifen kann.

Gelbett
17.02.2019 13:48:40

Hi

@skull-y ich wollte nur daran teilhaben da ich auch diese Thema im Auge habe die smile

Ciao

skull-y
17.02.2019 08:30:02

@ Gelbett

Das war kein Hilferuf smile Bis jetzt hab ich so weit alles per Suchmaschine und lesen des Gefundenen lösen können.

Gelbett
16.02.2019 22:58:06

Hi skull-y

Vllt. ein paar mehr infos zum Gerät und deinem   vorgehen.

Ciao

skull-y
16.02.2019 20:31:32

So, neuer NAS ist da und wird gerade eingerichtet. Ich merke, wie groß mein Unwissen in solchen Dingen ist. Es war bisher nicht nötig mich damit auseinander zu setzen.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB