Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Pierre
17.05.2005 13:19:11

Naja, ich nutze KDE und als Loginmanager KDM.

andieh
17.05.2005 13:14:09

aber wenn man drüber nachdenkt immer noch verdammt lange.

werd das mal ausprobieren, aber hab so bis e17 vielleicht vom init aus auch 15 sekunden. was für ein wm benutzt du? mit loginmanager oder ohne? oder meinst du kompletter bootvorgang, das wär herb smile

Pierre
08.05.2005 19:40:13

Hallo,

hier ein paar Ideen, wie man den Boot-Vorang von Arch teilweise sehr beschleunigen kann.

1) In der Datei /etc/rc.sysinit folgende Zeile auskommentieren:

status "Updating Shared Library Links" /sbin/ldconfig

2) Selbst kompilierter Kernel (beschleunigt u.a. auch Hotplug)

3) InitScripts so erweitern, daß die Dämons parallel starten können.
http://bbs.archlinux.org/viewtopic.ph...90&start=1

4) Es kann sein, daß Methode 3 Probleme macht, da verschiedene Dienste einander bedingen. Meine Idee wäre hier diese Dienste zu gruppieren.

Beispiel

DAEMONS=(syslog-ng @{hotplug dbus hal alsa} @network @sshd @crond @cups)

dbus, hal und alsa müssen nacheinander und nach hotplug gestartet werden. Hotplug kann allerdings recht lange brauchen. Die Lösung ist, die Dienst im Hintergrund nacheinander zu laden.

Mein "proof-of-concept" sieht so aus:

/etc/rc.multi

#!/bin/sh
#
# /etc/rc.multi
#

. /etc/rc.conf
. /etc/rc.d/functions

# Let`s run the magic code
eval `echo "${DAEMONS[*]}" | sed -e '\
s/!@\?\({[a-zA-Z0-9_ -]\+}\)//g;\
s/!@\?\([a-zA-Z0-9_-]\+\)//g;\
s/@{\([a-zA-Z0-9_ -]\+\)} \{0,\}/(\1)\&/g;\
s/@\([a-zA-Z0-9_-]\+\) \{0,\}/\1\&/g;\
s/ \+/;/g;\
s/\([0-9a-zA-Z_-]\+\)/\/etc\/rc.d\/\1 start/g;\
s/\(\/etc\/rc\.d\/\)\([a-zA-Z0-9_-]\+\) start&/stat_bkgd "Starting \2";\1\2 start \&>\/dev\/null \&/g;\
s/(\([0-9a-zA-Z_\/ ;\.-]\+\))&/stat_bkgd "Running \1";(\1) \&>\/dev\/null \&/g;\
'`

if [ -x /etc/rc.local ]; then
	/etc/rc.local
fi

# End of file

Wie gesagt, nur ein Konzept und keine fertige Implementierung. So funktioniert die Ausgabe noch nciht zufriedenstellend und rc.shutdown müsste man noch anpassen.

Obiges Script benötigt die "functions"-Datei von Punkt 3) und ist syntaktisch kompatibel zu den Standard- und den Initscxripts aus Punkt 3.

Der Erfolg: Auf meine Notebook (Celeron 1,3GHz) ~15s von INIT bis X.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB