Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

nudelholz
12.07.2020 22:59:42

Verstehe nicht ganz was du mit Kernelmdodulen meinst.
Der Linux Kernel ist ein monolithischer Kernel. Alle Treiber sind entweder direkt im Kernel integriert oder werden als Modul nachgeladen.

Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass du vor hast den Kernel mit ein Wunschmodul zu kompilieren. Deine Frage klingt für mich eher so, dass bei dir etwas nicht geht was eigentlich gehen sollte. Webcam ist meist über video4linux angebunden und läuft meist out-of-the-box. Mikro kann man bei alsa bzw. pulseaudio-soundserver einstellen. (Tipp: alsamixer + Tasten ausprobieren: F5, F6, space, M) (Tipp2: pulseaudio, sich pavucontrol anschauen).

Es gibt aber auch hin und wieder hardware die eine firmware braucht. Eine Firmware-Datei kann man manuell ablegen in /lib/firmware oder es gibts es direkt als paket oder im AUR zum nachinstallieren. Die firmware Dateien gehen jedoch nur, wenn der kernel mit dem modul kompiliert wurde und das entsprechende kernel Modul geladen ist.

Als "normaler" Desktop-user habe mit archlinux ich noch nie selber ein kernel kompilieren müssen. Bisher lief bei mir alles.

drcux
11.07.2020 11:46:49

Ist wie bei Debian: Alle offiziellen Kernelmodule sind im Kernel-Paket, alle anderen gibt es als extra Paket.

Nick_O278
11.07.2020 08:55:51

Mir ist leider keine besserer Titel dazu eingefallen hmm
Meine eigentliche Frage ist ob Kernelmodule für z.B Webcam und Mikro bei Arch separat in den Repos bereitgestellt werden. Bei Debian-basierten Systemen sind viele in seperaten aufgesplittet, bei Arch dachte ich, dass so gut wie alles in "linux" bzw. "linux-lts" enthalten ist. Aber z. B. VirtualBox-Kernel-Module sind ja bei Arch separat.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB