Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

niemand
06.03.2020 22:37:17

/me wirft ’ne Handvoll Satzzeichen hin

ChDk
06.03.2020 21:09:32

Greg dein tipp funktioniert nicht wenn ich versuche bootctl install zu nutzen haut es mir folgende Fehlermeldung aus:
Couldn't find EFI system partition. It is recommend to mount it to /boot or /efi.
Alternatively, use --esp-path= to specify mount point.

Da mir alle Partitionen angezeigt werden die ich erstellt habe weiß ich nicht weiter habe im forum nochmal nachgesehen und den Hinweis gefunden mit : "Hinweis: Bei einigen Thinkpad Modellen sucht das EFI zum booten nach der Datei /efi/boot/bootx64.efi. Damit GRUB funktioniert, muss die im voraus erstellte Datei /efi/arch_grub/grubx64.efi dorthin umbenannt bzw. verschoben werden. " Da ich nicht weiß ob mein Modell da auch zu zählt da mir google keinen Antwort darauf liefern könnte wollte ich fragen wie man das macht Vielen Dank für die Hilfe im voraus.

ChDk
03.03.2020 22:04:47

Vielen Dank für die Antwort Greg,
ich werde das morgen ausprobieren und ja der Name ändert sich zu nvme mit den auslese Befehl wurde immer nvme was beim aufsetzten nervig war, musste bei der Anleitung immer umdenken wenn sda erwähnt wurde, ich werde morgen reinschreiben ob es geklappt hat. secure-boot ist deaktiviert das war das erste was ich deaktiviert habe.

Greg
02.03.2020 23:00:57
ChDk schrieb:

... jedoch habe ich nachdem bei dem Punkt reboot jetzt ein Problem mein Laptop startet zwar geht jedoch nicht ins arch linux(weigert sich wohl reinzubooten) ...

Hmmm, könnte es sein, dass du die dosfstools und efibootmgr nicht installiert hast? Daran habe ich eben noch nicht dran gedacht.
Ich mache dir aber noch einen anderen Vorschlag.
Wenn du sowieso per UEFI booten willst, so mach das doch mit systemd-boot. Meiner Meinung nach die bessere Wahl. Steht auch in der Kurzanleitung.
Um das nachträglich zu machen oder auch die dosfstools und efibootmgr für grub zu installieren, kannst du wieder per Iso und USB-Stick booten. Mounten der beiden Partitionen p_arch nach /mnt und EFIBOOT nach /mnt/boot. arch-chroot ausführen.
Dann ein pacman -S ... machen und systemd-boot zusätzlich installieren. Die beiden Bootmanager grub und systemd-boot stören sich nicht. Mit efibootmgr kannst du die beiden UEFI-Booteinträge dann sehen. Vom PC aus kannst du dann wählen mit welchem Bootmanager du Arch starten willst.

Ich denke am Thinkpad liegt es nicht. Ausser du hast secure-boot nicht deaktiviert. Steht irgendwo im Bios deiner Denkplatte. Mit der SSD egal ob per SATA oder PCI-Bus Interface gibt es auch keine Probleme. Da ändern sich dann die Namen der Festplatte . Statt /dev/sd? wird daraus /dev/nvme??? .
Ich hoffe ich habe diesmal nichts vergessen.
Gruß aus DN
Greg

ChDk
02.03.2020 20:59:38

Vielen dank Greg für die schnelle antwort

Greg schrieb:
pacman -S grub  #Installation ins Arch
grub-install --target=x86_64-efi --efi-directory=/boot --bootloader-id=grub  #Anlegen der nötigen Dateien von grub ins Boot, Efi Verzeichnis.
grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg   #Erzeugen der nötigen Konfigurationsdatei für grub.

Nach dem # sind nur Kommentare!

Hier ist noch eine Kurzanleitung allerdings nicht mit grub sondern systemd-boot.
https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=29119    Nr.3

Damit hat es funktioniert, jedoch habe ich nachdem bei dem Punkt reboot jetzt ein Problem mein Laptop startet zwar geht jedoch nicht ins arch linux(weigert sich wohl reinzubooten) kann es sein das meine nvme ssd, da Probleme macht oder ich Eigenschaften meinen Thinkpads übersehen habe? Vorweg ich bekomme keine Fehlermeldungen oder der gleichen es versucht lediglich über wake on lan zu starten und vom Installationsstick wenn er eingesteckt ist

Greg
02.03.2020 19:39:17
ChDk schrieb:

...Installations Befehl:" pacman -S grub /boot/efi/EFI/arch_grub ".
Fehler aus dem Terminal: " error: target not found: /boot/efi/EFI/arch_grub "...

Nee, so geht das nicht. Mit pacman -S grub machst du zwar eine Installation. Aber gemeint ist, du holst dir das Paket erstmal und installierst es ins Arch Linux.
Danach eine weitere Installation in das UEFI nvram.
Die komplette Installation kannst du wie hier beschrieben lesen:
https://wiki.archlinux.de/title/Anleitu … Einsteiger
Zu Beachten wäre, das Bootverzeichnis ist gleichzeitig die EFI Partition.
Demnach wäre die Grubinstallation ins UEFI wie folgt:

pacman -S grub  #Installation ins Arch
grub-install --target=x86_64-efi --efi-directory=/boot --bootloader-id=grub  #Anlegen der nötigen Dateien von grub ins Boot, Efi Verzeichnis.
grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg   #Erzeugen der nötigen Konfigurationsdatei für grub.

Nach dem # sind nur Kommentare!

Hier ist noch eine Kurzanleitung allerdings nicht mit grub sondern systemd-boot.
https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=29119    Nr.3

ChDk
02.03.2020 18:42:05

Erstmal guten Tag an alle die das lesen,
ich bin beim versuch Arch linux zu installieren nach befolgen der Einsteiger Einleitung am dem Punkt Grub installieren hängen geblieben. Für ein Uefi system.

Als ich Grub installieren wollte kam folgender Fehler auf:
Installations Befehl:" pacman -S grub /boot/efi/EFI/arch_grub ".
Fehler aus dem Terminal: " error: target not found: /boot/efi/EFI/arch_grub ".

Da ich allgemein neu in der Linux (Welt ( oder wie man es nennen möchte) ) bin und über keine Hervorragende Englisch Kenntnisse verfüge wäre es nett, wenn Verlinkungen  falls jemand Tipps hat auf Deutsch gegeben werden damit ich denen folgen kann.

Wäre freundlich wenn jemand sich die Zeit nimmt mir zu helfen.
Mit freundlichen Grüßen

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB