Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

waldbaer59
12.01.2020 14:15:53

Hallöchen zusammen,

nachdem ich einige Tage hin und her probiert habe, sei euch noch die Auflösung der Problematik genannt:

Die NIK-Collection wird in ein 32-Bit Prefix installiert. Daher auch die o.g. 32-Bit-Bibliotheken. Leider habe ich eine dabei vergessen: libxcomposite, genauer deren 32-Bit-Pendant: lib32-libxcomposite . Diese habe ich nun nachinstalliert und ... 'works like a charm'.

Schönen Sonntag noch!
Stephan

waldbaer59
05.01.2020 17:31:26

Hallo zusammen,

ich bin es nochmal und möchte nur ein paar Informationen hinzufügen. Ich habe Einiges durchprobiert, u.a. auch den kompletten Playonlinux-Wine-Arbeitsbereich (32-Bit) verworfen und nochmal neu installiert. In Playonlinux habe ich alle möglichen Funktionen für die Anzeige durchgespielt, konnte damit aber auch nur bestenfalls einen schwarzen Bereich im Programmfenster erhalten. Im WIKI ist für mich nichts weiter Erhellendes zu erkennen, was weiterhelfen könnte. Äußerst ungern würde ich auf 'SVGA' u.dgl. umschwenken. Vielleicht könnte man das mal zum Probieren kurz machen, aber ich denke es ist verständlich, dass ich das nur im Notfall und nur zum Test kurz ändern wollen würde.

Was habe ich eigentlich zum Betrieb der 530 Grafik installiert?

extra/glu 9.0.1-1
extra/mesa 19.3.1-1
extra/mesa-demos 8.4.0-2
multilib/lib32-glu 9.0.1-1
multilib/lib32-mesa 19.3.1-1

Gibt es irgendeine Möglichkeit, ohne ständiges 'Herumbooten' das Verhalten des Grafikchips irgendwie anzupassen, damit ich beim Ausprobieren besser vorankomme? Viel gibt es ja nicht, was man beeinflussen kann ... aber ich will nix unversucht lassen.

Danke und VLG
Stephan

waldbaer59
02.01.2020 13:48:30

Hallöchen zusammen und ein gutes neues Jahr smile .

Nun ja, es hätte noch besser anfangen können, wenn mir nicht beim Aufbau eines neuen Systems eine Sache 'allerlei Ungemach' bereiten würde...

Das Problem:
Ich habe die NIK-Filter-Sammlung (deren alte Version ja kostenfrei nutzbar und sogar als Gimp-Plugin einbindbar ist) unter POL analog zu meinen Aufzeichnungen vom Vorgängersystem installiert. War auch keine große Sache. Wenn ich nun aber einen der Filter starte (z.B. Silver Efex Pro 2) dann ist der Rahmen des Fensters in der Darstellung einwandfrei, und sogar die Auswahl 'Datei' sauber zu sehen und aufrufbar. Im restlichen Inneren des Fensters jedoch gibt es ein 'zebra-artiges' Durcheinander. Auf der vorherigen Maschine ist alles einwandfrei. Die alte Maschine müsste zwar mal ausgemistet werden, ist aber vom Versionsstand ansonsten identisch. Starte ich den Aufruf von der Kommandozeile, dann werden auf beiden Maschinen i.w. die gleichen Ausgaben geliefert.

Die neue Maschine hat die Grafik  "Mesa DRI Intel(R) HD Graphics 530 (Skylake GT2)", beim alten Computer ist es "Intel Corporation Xeon E3-1200 v2/3rd Gen Core processor Graphics Controller".

Da sitz ich nun und weiß nicht so recht, wie ich weiter machen kann. Hat jemand eine Idee dazu? Ansonsten werde ich mich gerne auch mal im POL-Forum mit der Frage melden habe aber die Hoffnung, dass die Schwarmintelligenz dieses Forums vielleicht doch einen Tipp liefern könnte.

Lieben Dank fürs Lesen und evtl. antworten.
Stephan

Ergänzung: Wenn ich statt der Beschleunigungsmethode 'sna' auf 'uxa' umstelle, dann ist der innere Teil des Fensters nicht 'durcheinander', sondern insgesamt einfach nur schwarz. Es funktioniert aber genausowenig. Jetzt überlege ich, an welchen Stellschrauben ich noch drehen könnte (und womit).

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB