Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

drcux
21.01.2020 07:32:20

done

schard
20.01.2020 22:26:37

@drcux du hast vollkommen Recht. Ich habe die Manpage damals wohl fehlinterpretiert. Nach erneuter Lektüre ist klar, dass --root statt --sysroot im Wiki stehen sollte. Bitte fühle dich frei, meinen Schmarrn zu korrigieren.
--sysroot ist für gemountete, laufende virtuelle Maschinen gedacht.

drcux
20.01.2020 19:10:05

"pacman --sysroot" funktioniert auch nicht, wenn man nicht in der Chroot arbeitet, da proc, dev und sys nicht in die Chroot gemountet sind. Deswegen nutzt pacstrap ja auch "--root" und nicht "--sysroot".

schard
20.01.2020 11:52:10

Pacstrap dient zur einmaligen Installation des Basissystems, nicht zur Installation weiterer Pakete.
Es sollte im Wiki vielleicht erläutert werden, dass

pacman --sysroot ...

*nicht* im Chroot ausgeführt werden soll.
Innerhalb des Chroot könnte man einfach pacman ohne --sysroot Flag verwenden.
PS: Wenn der OP der Anleitung im Wiki korrekt gefolgt wäre, wäre er an der Stelle wo --sysroot eingesetzt wird, (noch) nicht in einem Chroot!
Da der OP sich aber zur Sache nicht mehr äußert, sehe ich keinen Fehler im Wiki, sondern PEBPAC.
PPS: Sollte genfstab wirklich vor pacman --sysroot ausgeführt werden müssen, sollte dies natürlich dokumentiert werden.
Dann reichte es, die beiden Unterabschnitte zu tauschen.

drcux
19.01.2020 22:40:41
Gich8Thi schrieb:

Insofern sehe ich zumindest für mich keinerlei Handlungsbedarf,

Wenn im Wiki etwas steht, was so nicht funktioniert, dann gibt es Handlungsbedarf.

Ich habe das jetzt mal ausprobiert, und bekomme die gleiche Fehlermeldung. Warum wird nicht weiter "pacstap" genutzt, um zusätzliche Pakete zu installieren?

Ein "pacstrap /mnt dhcpcd" funktioniert wie es soll.

Wenn keine Einwände kommen, korrigiere ich das im Wiki...

Gich8Thi
19.01.2020 13:05:48

Ich habe hier letztens eine VM unter Verwendung des aktuellen Installationsmediums aufgesetzt und mich dabei strikt an das mitgelieferte readme, das man sich bequem in einer zweiten Konsole anzeigen lassen kann, durchgeführt. Danach hatte ich ein bootfähiges Basissystem, in dem ich die weiteren Pakete installieren konnte, und es kam zu keinerlei Komplikationen.

Das kann jeder andere auch. Insofern sehe ich zumindest für mich keinerlei Handlungsbedarf, die Installation jetzt noch unter einer anderen als der beschriebenen Reihenfolge zu testen. Zumal der OP sich ja auch aus der gesamten Diskussion heraushält und an einer Lösung kein Interesse zu haben scheint.

SUSEDJAlex
19.01.2020 00:18:06

okay
wisst ihr was => ich teste das gleich in der virtualbox aus

melde mich wenn ich dazu die Ergebnisse habe

bis später

LG SUSEDJAlex

Gich8Thi
17.01.2020 23:07:45

Meine Vermutung geht dahin, dass bevor man mit arch-root in das neue System wechselt (und --sysroot macht ja das gleiche) genfstab ausführen muss, um eine fstab zu erzeugen, aus der dann die etc/mtab generiert wird. So wird das von der Reihenfolge eigentlich auch in  https://wiki.archlinux.de/title/Arch_Install_Scripts beschrieben.
Versuche doch die zusätzlichen Pakete über pacstrap zu installieren, oder erzeuge mit genfstab eine gültige fstab und versuche dann die Installation der zusätzlichen Pakete mit der Option --sysroot oder durch Wechsel in das System mit arch-root.
Wenn das so funktioniert, sollte man in der Tat den Abschnitt "fstab erzeugen" im Wiki-Artikel vor den Abschnitt "Installation weiterer Pakete" ziehen, damit die richtige Reihenfolge eingehalten wird.

Fdammer
17.01.2020 22:16:23

Der gesamte Unterpunkt war auch bei mir nicht machbar, mögl. ist die Anleitung da nicht aktuell bzw. dieser Punkt geht erst später oder in einem anderen Kontext?
Im englischen Installation Guide steht: "To install other packages or package groups, append the names to the pacstrap command above (space separated) or use pacman while chrooted into the new system."

blub
01.12.2019 14:49:33

Wie chepaz schreibt, bei Angabe von --sysroot sollte man nicht (mehr) im arch-chroot sein, da pacman das chroot dann selbst erledigt.

--sysroot <dir>

Specify an alternative system root. Pacman will chroot and chdir into the system root prior to running. This allows mounted guest systems to be properly operated on. Any other paths given will be interpreted as relative to the system root. Requires root privileges.

chepaz
01.12.2019 14:02:36
Gich8Thi schrieb:
DieSchnake schrieb:

An welcher Stelle könnte ich einen Fehler gemacht haben, der das beschriebene Problem zur Folge hat?

Wahrscheinlich mit "arch-chroot" nicht ins installierte System gewechselt.

Eher andersherum - nicht mit exit das chroot verlassen. Aber ohne das exakte Doing gesehen zu haben schwierig zu beantworten.

Greg
01.12.2019 13:34:01
DieSchnake schrieb:

..An welcher Stelle könnte ich einen Fehler gemacht haben, der das beschriebene Problem zur Folge hat?

Da müßtest du erstmal genau beschreiben was du bisher gemacht hast.
Hast du die Basisinstallation durchführen können und ein reboot machen können?

Gich8Thi
01.12.2019 13:26:25
DieSchnake schrieb:

An welcher Stelle könnte ich einen Fehler gemacht haben, der das beschriebene Problem zur Folge hat?

Wahrscheinlich mit "arch-chroot" nicht ins installierte System gewechselt.

DieSchnake
01.12.2019 13:09:19

Hallo zusammen.
Ich versuche mich gerade an einer Arch-Linux Installation in einer virtuellen Maschine. Ziel der Aktion soll einfach sein, meine bis jetzt eher geringen Linux-Kenntnisse nach und nach zu erweitern.
Ich behaupte der Anleitung für Einsteiger korrekt gefolgt zu sein und hänge jetzt an der Stelle "Installation weiterer Pakete".

Die Befehlszeile

pacman --sysroot /mnt -S bash-completion

erzeugt folgende Ausgabe:

error: could not open file: /etc/mtab: No Such file or directory
error: could not determine filesystem mount points
error: failed to commit transaction (unexpected error)

An welcher Stelle könnte ich einen Fehler gemacht haben, der das beschriebene Problem zur Folge hat?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB