Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

The Hit-Man
06.09.2019 20:00:13

@niemand. wenn dann gehts nur ums booten? ich ging davon aus, das irgendwie alles emuliert wird. die ganze hardware usw.

niemand
06.09.2019 19:55:31

Kann schon sein, dass es dann 0,1s länger beim Booten braucht.

The Hit-Man
06.09.2019 19:52:40

irgendwo hatt ich mal gelesen ( ob es stimmt, weiß ich ja nicht ), das legacy vom uefi simuliert wird und daher langsamer laufen sollte. deshalb meine frage wink

brikler
06.09.2019 18:13:45

der unterschied zwischen bios und uefi ist, daß bios keine gpt formatierten partitionen braucht.
https://wiki.archlinux.de/title/UEFI_Installation

The Hit-Man
06.09.2019 13:05:35

och, ich hätte ja zeit und irgendwo auch noch ein rsync image, vom kompletten x64 rechner. das dolle ist ja unter linux, das man einfach einen rechner per rsync kopieren kann. kleine einstellungen wie UUID und hostname und das wars dann eigentlich auch schon.
aber wie gesagt, ich lasse es so wie es ist ...

danke

brikler
06.09.2019 12:46:46
The Hit-Man schrieb:

oder lohnt es dich, die kiste komplett neu zu installieren?

selbst wenns danach schneller liefe, würdest du die zeit nicht mehr rein holen können, was das neu installieren kostet, auch wenn du schon alle pakete auf dem rechner hast.

The Hit-Man
06.09.2019 11:08:52

also, ich habe nicht wirklich was gefunden. ist eher so ein streitthema. einige sagen i686 auf einem x64 läuft etwas schneller wegen kleineren registern. legacy sollte man nehmen wenn auch alle hardware vom OS dann auch gefunden wird.
dachte eher da dran, das jemand von euch erfahrung gesammelt hat. aber es heißt ja auch, never change a running system. ich denke ich werde es so lassen, wie es ist. neu installieren kann man ja immer mal. oder ich nehm einfach mal ne andere platte.

schard
06.09.2019 11:03:48

Die Unterschiede zwischen x86_64 und i686 sowie jene zwischen EFI und BIOS lassen sich spielend leicht ergooglen. Sofern du keine konkrete Frage zu einem tatsächlichen Problem hast, recherchiere bitte selbst und triff die für dich passenden Entscheidungen.

The Hit-Man
06.09.2019 10:03:57

ich habe mir einen gebrauchten lappi besorgt. ist nen x64 HP-6930p. jetzt habe ich einfach aus meinem alten lappi, die ssd platte da rein gebastelt. da war oder ist ein i686 ArchLinux32 drauf. damit läuft die kiste so weit auch. habe das bios auf legacy gestellt.
meine frage ist eigentlich, macht es ein unterschied ob ich uefi benutze oder legacy? für uefi, muß ich den rechner ja neu installieren.
ich wollte eigentich nur wissen, gibt es geschwindigkeiteinbußungen wenn ich den so lasse, wie er gerade ist? sprich i686 mit legacy bios?
oder lohnt es dich, die kiste komplett neu zu installieren?

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB