Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

taumeister
26.04.2019 22:49:08

Hallo,

viel mir etwas schwer den Titel zu finden.

Ich habe mir einen USB Stick mit Archlinux erstellt, und entsprechend
zfs-dkms und spl-dkms auf einem linux-lts kernel installiert.

zfs funktioniert soweit auch, allerdings bekomme ich beim Start die Fehlermeldung
no pools available for import..

Was soweit auch ganz richtig ist, es gibt keinen Pool, es soll auch eigentlich keinen geben.
Ich möchte eben nur die zfs Funktionalität haben um von diesem stick zu booten und dann zfs auf dem Zielsystem einzurichten.

Ich hatte vor einiger Zeit mal gelesen, wie jemand genau aus diesem Grund irgendwie zwei kleine Dateien zu einem Dummy Pool zusammengebunden hat, damit die Fehlermeldung und damit verbundener Timeout nicht zu Stande kommt.

Dienste hatte ich folgende aktiviert

systemctl enable --now zfs.target 
systemctl enable --now zfs-import.target
systemctl enable --now zfs-import-cache 
systemctl enable --now zfs-mount 

mkinit ist angepasst..

ich hab folgendes versucht um einen Dummypool zu erstellen.

dd if=/dev/zero of=/dummypool bs=1M count=200
zpool create -o ashift=12-o cachefile=/etc/zfs/zpool.cache.....blablabla dummypool /dummypool

zpool list zeigt mir den Pool auch an
zpool export exportiert ihn
aber zpool list und zpool import findet dann nichts mehr, dementsprechend gibt es die Meldung und den Timeout beim Start immer noch.



Was mache ich denn da am besten?

Grüße

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB