Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

k.osmo
27.02.2019 20:10:23
C00p4r schrieb:

Servus,

Moin.

da Kanada Mitglied im Bund "14 Eyes" ist und Sicherheitsexperten davon abraten Betriebssysteme, die in diesen 14 Ländern programmiert wurden zu nutzen, frage ich hier, ob das wahr ist?

Du meinst wegen der UKUSA-Vereinbarung? (https://de.wikipedia.org/wiki/UKUSA-Vereinbarung)

Wird Arch überwacht…

Hier wird ARCH gelesen, verstanden und geschrieben ausgeführt. Was die anderen machen, sollen sie selber sagen.

…und gibt es NSA Backdoors?

Davon würde ich ausgehen. Fehler passieren, jedes System hat Schwachstellen, kommt halt auf den Angriffsvektor an und dann auf die Hardware. Falls Du glaubst, dass Du dich in deinem Netzwerk infiziert hast, gäbe es da noch andere Geräte, die möglicherweise schlechter abgesichert sind als dein localhost-Setup. –->> https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=198323

Backdoors in der Software haben nur dann ein Chance, von dir entdeckt zu werden, wenn Du den Quellcode gegenprüfst. Geht's eher darum?

schard
27.02.2019 18:37:54

Das ist ein Troll. Er hat auch schon im englischen Form gefragt.

https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=244556

stefanhusmann
27.02.2019 17:09:04

Vielleicht nimmst du lieber Deepin, das stammt aus China.

matthias
27.02.2019 12:17:14

Falscher Ansprechpartner, da musst Du schon an anderer Stelle fragen.

C00p4r
27.02.2019 10:58:20

Servus,

da Kanada Mitglied im Bund "14 Eyes" ist und Sicherheitsexperten davon abraten Betriebssysteme, die in diesen 14 Ländern programmiert wurden zu nutzen, frage ich hier, ob das wahr ist?
Wird Arch überwacht und gibt es NSA Backdoors?

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB