Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Galde75
14.04.2019 12:47:26
hcjl schrieb:

Starte es doch die nächsten Male per Terminal. Vielleicht gibt es eine aussagefähige Fehlermeldung beim Absturz.

Man kann hier auch per

 /pfad/zum/programm  > /tmp/programm.log

ein Log aus der Konsolenausgabe erstellen.
Man sollte sich aber vor Augen halten das nicht zwangsläufig Meldungen auf die Konsole ausgegeben werden und auch nicht alle "gepiped" werden.

Ein anderer Ansatz wäre das Thema Debug per gdb, sollte das Progamm dann aber auch unterstützen.
Zudem ist dann doch eher für Experten.

HansHiasl
14.04.2019 11:39:08

Seit ich shotcut per Terminal starte ist es nicht mehr abgestürzt.
Warum auch immer...

HansHiasl
06.02.2019 19:10:52

Danke.
Guter Tipp.
Probier ich aus.

hcjl
06.02.2019 18:39:40

Starte es doch die nächsten Male per Terminal. Vielleicht gibt es eine aussagefähige Fehlermeldung beim Absturz.

HansHiasl
06.02.2019 18:13:11

Hallo Gemeinde
Ich verwende häufig Shotcut.
Leider passiert es immer wieder mal, dass das Programm unvermittelt, ohne Vorwarnung oder irgendwelche Anzeichen abstürzt.
Sprich, es beendet sich von einer Sekunde auf die andere.
Nach einem Neustart von Shotcut geht es wieder. Natürlich ist alles ab der letzten Speicherung weg.
Weiß jemand, wo ich nachschauen kann, woran diese Abstürze vielleicht liegen könnten?
Ich hab schon log-Files gesucht aber keines gefunden, das mit dem Zeitstempel passt.
Welches Indiz könnte ich hier verwenden?
Mein System:
Acer-Notebook mit Arch (auf dem neuesten Stand), Xfce4, einem Intel-NVidia-Grafiksystem, SSD und 8 GB Arbeitsspeicher.
Prozessorkühler und alle anderen Innereien sind blitzsauber (Überhitzung deshalb ausgeschlossen).
Jegliche andere installierte Software läuft 100% fehlerfrei.
Shotcut hat die Version Arch-19.01.27.

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB