Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Luke
26.12.2018 15:57:40
GerBra schrieb:

Es gibt im englischen Forum auch Meldungen darüber, scheinbar auch eine Lösung.
Letzter mir aufgefallener Thread:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=242904
Darin auch der Verweis zu einer Lösung/Workaround/Ursache:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?pid=1821256

Ursache soll wohl eine Änderung in der/den letzten lvm2-Versionen sein. Die Notwendigkeit des "Workarounds" besteht wohl ja auch nur für aktuelle Neuinstallationen von cryptsetup und/oder LVM2.

Danke, das hat funktioniert!

mkdir /mnt/hostlvm
mount --bind /run/lvm /mnt/hostlvm
arch-chroot /mnt
ln -s /hostlvm /run/lvm

Nachdem ich das eingegeben habe läuft es problemlos.

GerBra
26.12.2018 15:43:09

Es gibt im englischen Forum auch Meldungen darüber, scheinbar auch eine Lösung.
Letzter mir aufgefallener Thread:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=242904
Darin auch der Verweis zu einer Lösung/Workaround/Ursache:
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?pid=1821256

Ursache soll wohl eine Änderung in der/den letzten lvm2-Versionen sein. Die Notwendigkeit des "Workarounds" besteht wohl ja auch nur für aktuelle Neuinstallationen von cryptsetup und/oder LVM2.

gast85493
26.12.2018 09:41:06
skull-y schrieb:

Hast du da jeweils den Punkt LVM gelesen? Möglicherweise hast du da etwas übersehen/vergessen.

Ich kann dazu nur sagen, dass ich meine Routine zum Installieren mit LVM (verschlüsselt) in der Vergangenheit nicht verändert habe. Es hat immer nach Wiki-Anleitung funktioniert.
Jetzt hatte ich seit längerem keinen Rechner neu bespielt (ca. 1 Jahr) und dann ist dieser "Fehler" bei mir vor 3 Wochen aufgetreten.

Seit wann das so ist, kann ich somit nicht genau sagen. Es muss sich in den letzten Monaten irgendetwas verändert haben.

gast85493
26.12.2018 09:28:18
Luke schrieb:

Hallo,
danke für den Hinweis. Ich hab es jetzt mal ungefähr 30 Minuten laufen lassen und es scheint tatsächlich ein Problem mit LVM zu sein.

Ich kriege dann in einer Endlosschleife immer folgende Fehlermeldung

WARNING: Failed zu connect to lvmetad. Falling back to device scanning.
WARNING: Device /dev/loop0 not initialized in udev database even after waiting 1000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/mapper/lvm not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda1 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/main/root  not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda2/  not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/main/home not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb1 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb2 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdc not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.

Ja, genau die Meldungen habe ich auch bekommen.
Ich würde LVM einfach weglassen. Soviel Mehrarbeit hast du auch nicht. Du musst für die anderen verschlüsselten Partitionen (home, swap etc) einfach einen Schlüssel generieren, diesen irgendwo in der / Partition hinterlegen und in der fstab eintragen, damit du beim Starten nur einmal ein Passwort für / eingeben musst. Die anderen Partitionen werden dann automatisch entschlüsselt. Vorausgesetzt du machst ein simples Layout.

Hier findest du alle Varianten:
https://wiki.archlinux.org/index.php/Dm … ire_system

skull-y
26.12.2018 09:25:44

Versuch bloß nicht den Mist von SwagArch, das lässt dich nur unfähig werden, sieh dir dazu einfach die Threads von Spatzenhirn an.


https://wiki.archlinux.org/index.php/GRUB#LV
M

https://wiki.archlinux.org/index.php/Dm … oot_loader

Hast du da jeweils den Punkt LVM gelesen? Möglicherweise hast du da etwas übersehen/vergessen.

Spatzenhirn
26.12.2018 03:18:40

@Luke versuch eine Installation mit Swagarch. Kriegste hier https://swagarch.gitlab.io/#download
Frohe Weihnachten und ein gutes Neues 2019

Luke
26.12.2018 02:19:39

Hallo,
danke für den Hinweis. Ich hab es jetzt mal ungefähr 30 Minuten laufen lassen und es scheint tatsächlich ein Problem mit LVM zu sein.

Ich kriege dann in einer Endlosschleife immer folgende Fehlermeldung

WARNING: Failed zu connect to lvmetad. Falling back to device scanning.
WARNING: Device /dev/loop0 not initialized in udev database even after waiting 1000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/mapper/lvm not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda1 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/main/root  not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sda2/  not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/main/home not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb1 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdb2 not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.
WARNING: Device /dev/sdc not initialized in udev database even after waiting 10000000 microseconds.

gast85493
25.12.2018 23:51:43

Das liegt an LVM. Habe letztens auch das gleiche Setup wie du gemacht, bloß ohne EFI.

Grub bleibt nicht hängen, sondern es kommt nach ungefähr 10 Minuten eine Warnung, dass Grub auf irgendein Device nicht zugreifen kann (weil belegt).
Die Fehlermeldung(en) haben mir aber nicht weitergeholfen. Nach weiteren Minuten kommen noch mehr Warnungen, dass gewisse Devices belegt sind.
Habe die config von Grub geändert usw., aber irgendwann habe ich es aufgegeben. Da sich im Netz dazu nichts finden ließ, habe ich ein Verschlüsselungslayout ohne LVM gemacht -> Funktioniert ohne Probleme.

Luke
25.12.2018 17:22:55

Hallo,
ich versuche Arch-Linux zu installieren, habe aber ein Problem beim installieren von Grub bei dem ich nicht weiter komme.

Ich versuche  ein mit dm-crypt verschlüsseltes Arch mit UEFI zu installieren und bin dazu dem Eintrag der deutschen Wiki gefolgt:

https://wiki.archlinux.de/title/UEFI_Installation

Ich habe eine EFI-Partition auf /dev/sda1 angelegt und auf /dev/sda2 ein verschlüsseltes LVM, dass u.a. meine / und meine /home-Partition enthält.  Wenn ich die Installation abgeschlossen habe und Grub installieren will kann ich Grub auch ohne Probleme auf die EFI-Partion schreiben mit

grub-install --target=x86_64-efi --efi-directory=/boot --bootloader-id=arch_grub --recheck --debug

Wenn ich dann als nächstes aber die Grub-Konfigurationsdatei erstellen möchte mit

grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg

Bleibt die Installation hängen. Der Befehl wird nicht fertig ausgeführt und nach mehr als 10 Minuten hab ich die Ausführung mit Strg + C beendet.  Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB