Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Deine Antwort

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

ArchOnVaio
04.10.2009 13:46:25

... habe es mittlerweile hinbekommen.

Dieses Wiki gab es damals noch nicht:

http://wiki.archlinux.de/title/Surfstick_einrichten

Habe die wvdial.conf von dort uebernommen.

Gruß m.

Blackheartsx
23.07.2009 20:44:58

Also ich habe keine Probleme. Bei mir baut der Stick unter windows und unter linux auf.
Ich musste unter windows nur die Pin-Abfrage abschalten.

die wvdial.conf sollte so aussehen:
[Dialer o2-DE]
Phone = *99***1#
Username = o2
Password = o2
Stupid Mode = 1
Carrier Check = no
Dial Command = ATDT
Modem = /dev/ttyUSB0
Baud = 460800
Init2 = ATZ
INIT3 = ATE0V1&D2&C1S0=0+IFC=2,2
ISDN = 0
Modem Type = Analog Modem
Init5 = AT+CGDCONT=1,"IP","surfo2";

LG Black

Dirk
01.06.2009 21:22:00
ArchOnVaio schrieb:

Auf gut Deutsch: Meinst Du ein DSL Anschluss wäre zuhause unumgänglich um JEDERZEIT "sicheres" Surfen mit meinem Arch System zu realisieren?

Wenn ich richtig informiert bin, bietet O2 neben dem Surfstick auch noch Hardware an, in die man die SIM-Karte des Surfsticks stecken kann, und die dann als Router/Modem/Gateway funktioniert. Wenn du da einfach dein Netzwerkkabel reinsteckst und du automatisch ’ne IP bekommst, und der ganze Verbindungskram von der Hardware gemacht wird, wäre das eine einmalige Investition.

Allerdings weiß ich nicht, wie genau die Hardware funktioniert, und auch nicht, ob O2 sie einzeln, ohne Vertrag, verkauft.

ArchOnVaio
01.06.2009 18:34:30

Also meinst Du ich habe schlechte Karten zuhause auf die Dauer eine anständige Verbindung hinzubekommen?

Auf gut Deutsch: Meinst Du ein DSL Anschluss wäre zuhause unumgänglich um JEDERZEIT "sicheres" Surfen mit meinem Arch System zu realisieren?

Dirk
31.05.2009 18:05:03
ArchOnVaio schrieb:

Wieso klappt es zeitgleich am selben Ort mit Windows?

Ich vermute, weil das Ding komplett Proprietär ist, und das Windows-Tool den Stick noch mal anders ansprechen kann, wo dann auch auf ein anderes (nicht so volles) Band gewechselt werden kann. Die Verbindung klappt dann natürlich.

ArchOnVaio
31.05.2009 16:09:15

hm. Was heist das in diesen Momenten für mich!?

Reboot --> Wechsel auf Windows und dort verbinden (dort klappt es immer!)???

Habe zuhause kein DSL und will mir das Geld dafür eben "einsparen". Mit Windows klappt die Verbindung egtl. immer ausser zum WE. Da kann es schon vorkommen, dass die Verbindung zwischenzeitlich mal die Krätsche macht...
Ein simples "Verbinden" und anschliessender Ping auf Google klappt grundsätzlich!

Werde ich so eine "Sicherheit" über mein Arch-Linux nie hinbekommen?

Wieso klappt es zeitgleich am selben Ort mit Windows? Da muss doch in meiner wvdial.conf irgendwas falsch sein!?

Gibts die Möglichkeit die Verbindungs-Art (hsdpa / umts / gprs) anzugeben?

Danke für die Unterstützung!

Dirk
30.05.2009 19:31:46

„Waiting for carrier“ sagt nichts weiter aus, als dass der Surfstick die verbindung nicht aufbauen kann, weil er a: Keinen Empfang hat, oder b: Die Station, mit der er sich verbinden will, überlastet ist.

Ich kenn’ das leider zur Genüge sad

ArchOnVaio
30.05.2009 12:55:15

Hallo an alle Foren-Mitglieder.

Habe gestern versucht mein Huawei E160 USB Modem zum laufen zu bekommen.
Per wvdial hatte ich es geschafft nach ca. 2,5 h endlich eine Verbindung aufzubauen / abzubauen / aufzubauen usw....

Bin schon gestern über folgendes Problem gestolpert:

--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.

Doch wie schon erwähnt hatte ich es noch zum Laufen bekommen.

Heute ging leider garnix mehr... Wieder die alt-bekannten Meldungen! Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!

Meine wvdial.conf:
(es ging gestern ebenfalls ohne Übergabe von init3 / init 4!!!)

[Dialer Defaults]
Modem = /dev/ttyUSB1
Baud = 460800

[Dialer login]
Init1 = AT+CPIN=1234

[Dialer o2]
Init2 = ATZ
#Init3 = ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 +FCLASS=0
#Init4 = ATM0
Init5 = AT+CGDCONT=1,"IP","surfo2"
Modem Type = USB Modem
FlowControl = crtscts
New PPPD = yes
ISDN = 0
Phone = *99#
Password = pass
Username = name

Mein Log:

[root@myArch admin]# wvdial login
--> WvDial: Internet dialer version 1.60
--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: AT+CPIN=1234
OK
--> Modem initialized.
--> Configuration does not specify a valid phone number.
--> Configuration does not specify a valid login name.
--> Configuration does not specify a valid password.
[root@myArch admin]# wvdial o2
--> WvDial: Internet dialer version 1.60
--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
OK
--> Sending: ATZ
ATZ
OK
--> Sending: AT+CGDCONT=1,"IP","surfo2"
AT+CGDCONT=1,"IP","surfo2"
OK
--> Modem initialized.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
^BOOT:24243419,0,0,0,75
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99#
NO CARRIER
--> No Carrier! Trying again.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
^RSSI:5
^C^CCaught signal 2: Attempting to exit gracefully...
--> Disconnecting at Sat May 30 12:33:29 2009

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB